Nach sechs Tagen Dschungelcamp kippt allmählich die Stimmung. Die Teilnehmer sind zunehmend gereizt - aus unterschiedlichen Gründen.

Aktuelle News zum Dschungelcamp 2018

Ungeziefer, Nahrungsmangel und widerwärtige Prüfungen: Im Dschungelcamp werden die Promi-Kandidaten extremen Bedingungen ausgesetzt. Nach sechs Tagen IBES trägt dieses Psychoterror Früchte: Im Camp häufen sich Zickereien, die schlechte Laune nimmt zu.

Mission erfüllt – zumindest aus Sicht von RTL.

egenseitig, so scheint es, versuchen sich die Camper mit ihren persönlichen Leiden zu überbieten: Rückenschmerzen, Heiserkeit und Keiner-hat-mich-lieb-Anfälle - einem "Star" geht es schlechter als dem anderen!

Selbstmitleid bei Tina York

Dass Tina York nicht die Fitteste ist, dürfte mittlerweile jeder Zuschauer mitbekommen haben. Für die Dschungelprüfungen wurde die 63-Jährige fast immer gesperrt.

Eigentlich ein Grund für Freudensprünge (wenn es die körperliche Verfassung denn zulassen würde), denn die berüchtigten Ekelprüfungen bleiben ihr somit erspart. Doch die Sängerin suhlt sich stattdessen in Selbstmitleid.

Unter Tränen beschwert sie sich am Lagerfeuer bei Jenny Frankhauer, die Camper würden ihr das vorwerfen. Tina fühlt sich ungerecht behandelt - da hilft auch Jennys Beteuerung nicht, dass niemand dieser Meinung sei.

Kippen-Entzug und Schuldzuweisungen

Auch bei Daniele Negroni ist die Stimmung im Keller, im untersten Untergeschoss. Denn der ehemalige DSDS-Kandidat leidet unter Nikotin-Entzug - ein zuverlässiger Garant für richtig schlechte Laune.

Zu Erinnerung: Wegen wiederholter Regelverstöße bekommen die Camper keine Zigaretten mehr.

Zu den Verstößen zählen unter anderem unerlaubtes Teilen der Kippen-Ration oder barfuß durchs Camp wandeln. Letzteres Delikt wurde von Giuliana Farfalla begangen - und von Negroni prompt als Schuldige für seine Lage ausgemacht.

Herzrasen, Rückenschmerzen, Heiserkeit

Neben moralischen Beschwerden gibt es auch zahlreiche körperliche Zipperlein im Camp: Sandra Steffl leidet beispielsweise unter Herzrasen, Ansgar Brinkmann an Rückenschmerzen und Sydney Youngblood hat vielleicht ein bisschen zu oft seine größten Hits in die Runde geträllert – seine Stimme tritt in den Streik. Höchstens ein, zwei Sätze hintereinander bekommt der von Heiserkeit geplagte 57-Jährige noch aus sich heraus.

Matthias' Nerven liegen blank

Matthias Mangiapane darf beim großen Dschungel-Jammer-Tag natürlich nicht fehlen! Ein kleiner Auszug: Kurz vor seiner sechsten Prüfung gibt es kaum mehr Wasser im Camp. Grund genug, einen kleinen Wuttanz aufzuführen und sich als Alleinernährer des Camps - dem alle Privilegien zustehen - darzustellen.

Giuliana Farfalla zählte bislang gar nicht zur ersten Garde der Jammerlappen - dennoch zieht sie die Reißleine. Mit den Worten: "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" befreite sie sich vorzeitig aus dem Camp. Warum genau weiß niemand so richtig, vielleicht nicht mal sie selbst.

Vielleicht konnte sie das ganze Gejammer ihrer Mitstreiter einfach nicht mehr ertragen ... (uma / jwo)




  © top.de