Daniele und Matthias müssen als Zweierteam zur Dschungelprüfung - doch von "Team" kann gar keine Rede sein: Anstatt zusammenzuarbeiten, zoffen sich die beiden.

Alle Infos und News zum Dschungelcamp 2018

"Wir sind ein super Team", verkündet Daniele Negroni anfangs noch euphorisch, "wir packen das". Wie falsch er doch lag!

An Tag 13 treten auf Geheiß ihrer Mitcamper Matthias Mangiapane und Daniele gemeinsam zur Dschungelprüfung "Tunnel-Traum" an. Dabei müssen die beiden zeitgleich durch getrennte, aber identische Tunnel mit Schleim, Schlonz und scheußlichen Viechern kriechen. Einziger Unterschied: In einem Tunnel ist es hell, im anderen stockfinster.

Matthias geht in den Licht-Tunnel und muss Daniele Schritt für Schritt erklären, was dieser in der Dunkelheit zu tun hat.

Hier ist also Teamwork gefragt – und genau da hapert's.

"Bitte Matthias, chill' doch mal!"

Schon in den vergangenen Tagen ging Matthias Danieles aggressiver Ton auf die Nerven. Diesmal haben beide eine kurze Zündschnur.

Matthias ist viel zu ungeduldig mit dem 22-Jährigen: Während Daniele noch damit kämpft, den ersten Stern abzuschrauben, robbt sein Kompagnon längst weiter zum nächsten.

"Bitte Matthias, chill' doch mal!", fleht der DSDS-Zweitplatzierte, doch ohne Erfolg.

Stern Nummer fünf muss aus einem Labyrinth herausgefummelt werden – doch Matthias hält es nicht für nötig, Daniele den Weg zu erklären. "Wo ist der Ausgang?", fragt Daniele verzweifelt. "Unten auf der rechten Seite!" – das muss als Hilfestellung reichen.

Tut es schließlich auch – doch dann gehen die beiden getrennte Wege …

Während sich Matthias stur weiter auf den Weg zu Stern Nummer sechs macht, kriecht Daniele im Tunnel zurück, um Stern Nummer vier zu finden. Den hatte Matthias zuvor übersehen.

Arbeitsteilung wäre so clever, würde nicht nur Sterne zählen, die von beiden Dschungelcampern eingesammelt wurden. Ergo: Die Auftrennung der beiden ist völlig bescheuert denn die Zeit läuft ihnen davon.

"Schrei mich nicht so an!"

Als die Zeit abgelaufen ist, ist Stern vier noch immer nicht aufgetaucht. Und das mit Stern sechs hat auch nicht geklappt. Ihre Ausbeute: Null Sterne – denn bei dieser Dschungelprüfung galt alles oder nichts!

Das verhagelt den beiden endgültig die Stimmung. Sonja Zietlow bekommt zum Abschluss noch den geballten Frust von Matthias ab. Als sie ihm vorschlägt, auf dem Rückweg durch den Tunnel nach dem vermissten vierten Stern Ausschau zu halten, blafft er sie an: "Das mache ich bestimmt nicht", brüllt er, "das interessiert mich jetzt reichlich wenig. Macht endlich die Klappe auf!" Sonja blafft zurück: "Also, schrei mich nicht so an!"

Gesagt, getan: Kaum sind Daniele und Matthias aus den Tunneln raus, machen sie wortlos auf dem Absatz kehrt und lassen Sonja und Daniel Hartwich alleine stehen.

Dschungelcamp 2018 Was glauben Sie: Wer wird Dschungelkönig/in?
  • A
    Daniele Negroni
  • B
    Tina York
  • C
    Matthias Mangiapane
  • D
    Jenny Frankhauser
  • E
    David Friedrich

(jwo)