• An Tag 11 muss Xenia Prinzessin von Sachsen den jammernden Filip Pavlovic verarzten.
  • Wegen des ungewohnten Stoffs schmerzt einer seiner Nippel.
  • Aber warum dürfen die Kandidaten eigentlich nicht ihre eigene Kleidung tragen?

Mehr Infos zum Dschungelcamp 2021 finden Sie hier

Tag 11 der "Dschungelshow" beginnt für Filip Pavlovic mit Schmerzen. Er hat Probleme mit seinem Nippel. Der Stoff der Dschungel-Kleidung sei so rau, dass er sich daran sogar die Nägel feilen könne.

Xenia Prinzessin von Sachsen fasst sich ein Herz und beklebt den jammernden 26-Jährigen mit Pflastern. Aber warum dürfen die Kandidaten eigentlich nicht ihre eigene Kleidung tragen? Dr. Bob, Ihr Einsatz!

Rote Socken kaschieren Blut

Der Dschungel sei eine gefährliche Umgebung, beginnt er. "Deswegen geben wir ihnen wirklich dicke Stiefel, damit sie nicht von Spinnen gebissen werden." Auch die Kleidung sei wirklich sehr dick.

Das liege daran, dass nicht alle Bäume und Büsche im Dschungel "freundlich zu Menschen" seien. "Wir haben zum Beispiel einige Rankengewächse, da sind Haken dran", erklärt Dr. Bob weiter. Er nenne sie die "Wartemalpflanze". Wenn diese sich an einem festhaken würde, müsse man eine Weile warten, bis man weitergehen könne.

"Und habt ihr euch schon einmal gefragt, warum die Socken, die die Stars immer tragen, rot sind?", fragt er Sonja Zietlow und Daniel Hartwich. Es sei ganz einfach: Die Blutegel würden die Kandidaten in die Füße beißen und dabei komme Blut zum Vorschein.

"Und wenn die Socken rot sind, kann man das Blut nicht sehen," schließt Dr. Bob grinsend. Die beiden Moderatoren amüsiert die Vorstellung. (ff)

Dschungelcamp 2021: Fünf Fakten über Dr. Bob

Dr. Bob gehört quasi zum Inventar des beliebten RTL-Formats "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus". Der sympathische Dschungelarzt klärt die Promis vor jeder Prüfung über die Gefahren und Herausforderungen auf. Doch was ist über Dr. Bob eigentlich bekannt?
Teaserbild: © TVNOW / Stefan Gregorowius