In den 1980er Jahren war sie ein Star, dann wurde es still um Sibylle Rauch. Das könnte sich mit ihrer Teilnahme am RTL-Dschungelcamp jedoch schlagartig ändern. Die einstige Porno-Darstellerin heizt die Gerüchte weiter an.

Mehr News zu "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" finden Sie hier

Wagt sie den Schritt oder ist es nur heiße Luft? Laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung steht die erste Kandidatin für das Dschungelcamp 2019 fest. Demnach stelle sich keine Geringere als "Eis am Stiel"-Star Sibylle Rauch den Herausforderungen des australischen Dschungels.

Die gebürtige Münchnerin schaffte Ende der 1970er Jahre mit der Komödien-Reihe den Durchbruch als Schauspielerin. Später arbeitete sie als Erotik-Darstellerin, rutschte in den Drogensumpf ab.

Was ist dran an den Gerüchten?

Laut "Bild" wolle sich weder Rauchs Management noch RTL "an Spekulationen zur Sendung beteiligen". Warum auch? Das übernimmt die heute 58-Jährige schließlich ganz von selbst. Gegenüber dem Blatt sagte sie am Samstag: "Das Gerücht gibt's zurecht. Hoffen wir, dass das alles so klappt."

Mit diesen zehn Utensilien werden Sie zum echten Reise-Meister.

Weiter erklärte die Schauspielerin, dass sie in der Vergangenheit "medial begraben" gewesen sei. "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" könne für sie ein großes Comeback bedeuten. Bereits im Februar dieses Jahres erschien Rauch an der Seite von Künstler-Manager Helmut Werner beim Wiener Opernball. "Jetzt schaut es so aus, als ob ich wie Phönix aus der Asche nochmal was Großes erreichen kann."

Es ist ihr "Herzensprojekt"

Schon im Jahr 2013 hätte Rauch am Dschungelcamp teilnehmen sollen, fiel jedoch gesundheitsbedingt aus. Für ihren eventuellen Einzug im kommenden Jahr soll sie eine Gage im sechsstelligen Bereich kassieren.

Ob Domenico de Cicco genauso viel erhalten wird? Der ehemalige "Bachelor in Paradise"-Kandidat und Ex-Freund von Evelyn Burdecki wird ebenfalls als heißer Kandidat für die nunmehr 13. Staffel des Kult-Formats gehandelt.

(cos)  © spot on news