Das DSDS-Finale 2013 ist für Kandidatin Beatrice Egli eine große Chance, doch die letzte Hürde zum Superstar-Titel muss die Favoritin alleine bestreiten: Ihr Freund wird nicht live im Studio dabei sein, sondern zu Hause in der Schweiz bleiben.

Im DSDS-Finale 2013 (ab 20.15 Uhr auf RTL) tritt die Schweizerin Beatrice Egli gegen die Sächsin Lisa Wohlgemut an. Für beide geht es um einen Plattenvertrag und 500.000 Euro. Beatrice muss dabei ohne ihren Freund auskommen: "Er bleibt lieber in der Schweiz und sieht sich das Finale zu Hause auf der Couch an", erklärte Beatrice Egli im Interview mit "Bild.de". Wer der Mann ist, an den die 24-Jährige ihr Herz verschenkt hat, bleibt ein großes Geheimnis. "Er möchte einfach nicht in der Öffentlichkeit stehen."

Lisa Wohlgemuth singt im Finale

Beatrice Eglis Kontrahentin Lisa Wohlgemuth ist unterdessen auf dem Weg der Besserung und nimmt am DSDS-Finale 2013 teil. In den letzten Tage gefährdete eine Kehlkopfentzündung ihren Auftritt beim großen Finale. Statt ihre drei Finalsongs zu proben, lag die 21-Jährige krank im Bett.

Am Samstagnachmittag gaben die Ärzte aber Entwarnung: Lisa ist fit genug, um bei "Deutschland sucht den Superstar" um den Titel zu kämpfen. "Ich werde auf jeden Fall heute Abend singen", sagt Lisa laut RTL. Auch wenn die DSDS-Finalistin noch etwas angeschlagen ist, fühlt sie sich nach einer Nacht mit viel Schlaf schon besser.

Lisas Traum, Superstar zu werden, ist also noch nicht ausgeträumt. (kom/jwo)