Von den Toten Hosen bis Herbert Grönemeyer: "Typisch deutsch" war die Vorgabe für die vierte Mottoshow bei "Deutschland sucht den Superstar". Erwin zog bei seinem Auftritt blank und Simone muss am Ende die Koffer packen.

Das Aus für Simone Mangiapane wird für viele DSDS-Zuschauer überraschend sein. Denn die Fangemeinde des gefühlvollen Rottenburgers ist groß. Sogar Anhänger aus Belgien reisten zu der Show nach Köln und auch in seinem Geburtsland Italien machte "Simo" von sich reden.

Doch mit seinem Auftritt am Samstag mit dem Schmuse-Hit "Bilder von dir" von Laith Al-Deen konnte der 27-jährige Lagerist zu wenig Anrufer für sich gewinnen. "Ich bin froh, dass ich so weit gekommen bin und hoffe, dass ich irgendwie weiter machen kann mit der Musik", sagte er nach seinem Ausscheiden.

Ricardo und Susan sind die Favoriten für das DSDS-Finale

DSDS-Juror Mateo hat hingegen schon seine Favoriten für das Finale bei "Deutschland sucht den Superstar" gewählt. Ricardo Bielecki und Susan Albers sind nach seiner Meinung die besten Sänger unter den verbliebenen Kandidaten. Während Ricardo mit "Sie sieht mich nicht" von Xavier Naidoo erneut einen perfekten Auftritt hinlegte, sorgte Susan für die größte Überraschung des Abends. Die 28-Jährige bewies mit ihrer Song-Wahl "Männer" von Herbert Grönemeyer viel Mut und erhielt dafür den Respekt von Dieter Bohlen.

Viel Kritik musste hingegen Erwin Kintop einstecken. Der 17-Jährige sang "Engel" von Ben und konnte die Jury damit nicht überzeugen. "Ich frage mich, ob wir einen Fehler gemacht haben, dich soweit kommen zu lassen. Das waren ziemlich viele schiefe Töne", urteilte Mateo. Die "Bild"-Zeitung vermutet sogar, dass Erwin nur die Performance mit nacktem Oberkörper eine Runde weiter gebracht hat.

Die letzten sechs Kandidaten von "Deutschland sucht den Superstar": Ricardo Bielecki, die Schweizerin Beatrice Egli, Tim David Weller, Susan Albers, Erwin Kintop und Lisa Wohlgemuth kämpfen in der nächsten Woche erneut um die große Chance, Castingstar zu werden. (com)

Die Songs der vierten Mottoshow

  • Ricardo Bielecki: "Sie sieht mich nicht" von Xavier Naidoo
  • Beatrice Egli: "Küss mich, halt mich, lieb mich" von Ella Endlich
  • Tim David Weller: "Tage wie diese" von Die Toten Hosen
  • Susan Albers: "Männer" von Herbert Grönemeyer
  • Simone Mangiapane: "Bilder von dir" von Laith Al-Deen
  • Erwin Kintop: "Engel" von Ben
  • Lisa Wohlgemuth: "Elektrisches Gefühl" von Juli