Entgegen seiner Gewohnheit wird "Pop-Titan" Dieter Bohlen (63) 2017 nicht die Siegersingle des RTL-Gesangwettbewerbs "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) produzieren.

Eine Sprecherin des Kölner Privatsenders bestätigte am Mittwoch einen entsprechenden Bericht der "Bild"-Zeitung.

Modern-Talking-Star Thomas Anders lüftet DAS große Geheimnis der 1980er.


Es sei ihm dieses Jahr "wirklich unmöglich, das mit voller Energie durchzuziehen", sagte Bohlen. "Ich sitze im Moment in drei Studios und wir arbeiten an einem neuen Andrea-Berg-Album und an einem neuen Vanessa-Album. Außerdem remixe ich gerade die alten Megahits von Modern Talking für eine neue weltweite Veröffentlichung."

Remix alter Modern-Talking-Hits geht vor

Der Kölner Privatsender ergänzte, dass Bohlen sich darüber hinaus auf seine eigene Show am 20. Mai bei RTL vorbereite.

Derzeit läuft die 14. DSDS-Staffel bei RTL, die in der letzten Ausgabe am 6. Mai ihren Sieger kürt.

Bildergalerie starten

"Das Herz von DSDS": Erst raus, jetzt Favorit.

"Deutschland sucht den Superstar" hat einen absoluten Favoriten. Dabei war er schon raus. Erst eine neu eingeführte Wild-Card-Regelung erlaubte ihm ein sensationelles Comeback. Wer das war, wer sonst noch überzeugte und wer die Koffer packen musste, sehen Sie hier.

© dpa