An diesem Samstagabend gab es bei "Deutschland sucht den Superstar" wieder Talente, die der Wahrheit nicht ins Gesicht sehen wollten. Und einen schnuckeligen Anmeldeboy, der auch extrovertierte Kandidatinnen zum Verstummen brachte.

Die "Deutschland sucht den Superstar"-Jury um Dieter Bohlen hat bereits einige Talente gehört, die gegen jegliche Kritik resistent sind. Allerdings gibt es wenige Kandidaten, die sogar einen Manager haben und diesen auch mitbringen. Jane Hofmann ist so jemand. Während ihrer Performance ist ihr Manager ganz begeistert: "Sie ist weiter" und "Sie ist so locker drauf, das ist Wahnsinn". Das sah die Jury ganz anders. Hier sehen Sie das Video von Janes Auftritt:

Neben schrägen Talenten in der Show gibt es neuerdings noch eine viel spannendere Person: Anmeldeboy Eric Schroth. An dem Schnuckel kommt niemand so ohne Weiteres vorbei. Selbst die extrovertierte Lindsay Traore wird bei seinem Anblick ganz nervös:

In den sozialen Netzwerken stellte sich die Frage, wer der junge Mann wohl sein mag. Als Eric sich zu erkennen gab, nahmen die Liebesbotschaften auf Twitter kein Ende mehr.

Wenn die DSDS-Castings vorbei sind, wird der Anmeldeboy wohl auch wieder von den Bildschirmen verschwinden. (ff)