Die geplante DSDS-Tour durch 18 deutsche Städte ist drastisch gekürzt worden. Die Teilnehmer der letzten Staffel werden nur in 13 Städten auftreten. Fans sind enttäuscht und wütend.

Die negativen Schlagzeilen rund um die 14. Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" hören nicht auf. Die Single "What Becomes Of The Broken Hearted" des DSDS-Gewinners Alphonso Williams (54) floppte und wurde der bisher größte Chart-Misserfolg in der Geschichte von DSDS. Dann kündigte das Management dem Sänger auch noch nach nur einer Woche den Vertrag.

Die neuste Meldung bezüglich der DSDS-Tour 2017 sorgt nun für besondere Entrüstung bei den Fans der Sendung.

"Eine unglaubliche Enttäuschung"

Fünf Konzerte der DSDS "Top 11" in Erfurt, Löbau, Mannheim, Nürnberg und München wurden abgesagt. Eine offizielle Erklärung für die Verkürzung der Tournee gibt es bisher nicht.

Jetzt äußerte sich der DSDS-Fanclubleiter Markus Maul in der aktuellen "Bild"-Zeitung zu den Vorfällen und sprach im Namen der frustrierten Fans: "Eine unglaubliche Enttäuschung. Fans haben sich die Karten teils vom Munde abgespart. Jetzt lassen die Veranstalter sie im Regen stehen."

Das sagt der Pop-Titan zu den Konzert-Absagen

Und auch Dieter Bohlen höchstpersönlich ist verärgert über die Meldung und sucht nach Erklärungen: "Vielleicht liegt es am Management. Wenn man den Sieger nach einer Woche rauswirft, stimmt da wohl was nicht."

Die Veranstalter suchen nach Lösungen

Eine Sprecherin der Tour-Produktionsfirma "Michow Concerts" erklärte: "Wir haben alles Mögliche getan, um den Besuchern den Konzertgenuss zu ermöglichen. So haben wir es für die Fans, die ihre Anreise auch in eine andere Stadt organisieren konnten, geschafft, dass mit der Vorlage einer Karte für Erfurt Eintritt für das Konzert in Suhl gewährt wurde."

Doch nicht für alle Kartenbesitzer konnte eine Regelung gefunden werden. Weiter äußerte sich die Sprecherin: "Eine Ersatzlösung für die anderen Städte war in der Kürze der Zeit nicht möglich."

Alle Infos zur aktuellen Staffel "Deutschland sucht den Superstar" können im Special bei "RTL.de" nachgelesen werden. (uma © top.de