Da waren’s nur noch vier bei DSDS: Zwei Kandidaten flogen im Halbfinale aus der Show. Zuvor passierte aber einer Finalistin noch ein Missgeschick.

Halbfinale bei DSDS 2017: Mit Alexander Jahnke, Alphonso Williams, Chanelle Wyrsch, Duygu Goenel, Maria Voskania und Noah Schärer waren am Samstagabend noch sechs Kandidaten im Rennen bei "Deutschland sucht den Superstar". Zwei mussten am Ende der Show gehen.

Bevor aber verkündet wurde, wer rausfliegt, standen nur vier der sechs Teilnehmer unter den Scheinwerfern. Bei Noah war die Situation klar. Er ist minderjährig und darf aus rechtlichen Gründen nicht mehr so spät auf der Bühne stehen. er nahm im Publikum neben seiner Mama Platz.

Unfall auf der DSDS-Bühne

Duygu passierte hingegen während der Show ein Missgeschick. Nach einem mit allen Kandidaten vorgetragenen Song habe sie sich den Fuß verknackst, erklärt die 23-Jährige aus dem Backstagebereich. Dabei habe sie sich wahrscheinlich einen Bänderriss oder eine Bänderdehnung zugezogen.

Ein hilfsbereiter Mitarbeiter von RTL trug Duygu aber auf die Bühne und setzte sie auf einen Stuhl, so dass sie die Rauswurf-Entscheidungen live miterleben konnte.

Und sie hatte Glück: Duygu war zwar unter den Wackelkandidaten, doch Noah und Chanelle mussten die Show verlassen. Somit stehen Duygu, Alexander, Alphonso und Maria im Finale, welches am 6. Mai stattfindet.

Klitschko-Kampf verdrängt DSDS

Das DSDS-Halbfinale wurde in zwei Teilen ausgestrahlt. Um 22 Uhr mussten die Kandidaten dem Boxkampf Anthony Joshua gegen Wladimir Klitschko weichen, den Joshua durch technischen K. o. in der elften Runde für sich entschied.

Nach 0 Uhr ging es dann weiter mit DSDS - mit den Knock-outs für Noah und Chanelle.

Mehr Infos und News zu DSDS