Prince Damien ist der Gewinner von "Deutschland sucht den Superstar". Am Tag nach seinem Triumph haben wir einen müden, aber extrem gut gelaunten Sänger am Telefon erreicht. Er glaubt, dass er trotz seines Sieges auf dem Boden bleibt. Sollte er doch abheben, sollen wir ihn bestrafen.

Prince Damien, wie geht es Dir - wie war die Nacht?

Mir geht es super. Die Nacht war kurz, aber ich freue mich einfach nur total. Ich wollte bei der After-Show-Party eigentlich nur kurz vorbeischauen, aber es wurde dann doch etwas länger.

Ein Star und ein Tänzer machen ihre Beziehung öffentlich.

Hast Du inzwischen schon verarbeitet, was da gestern passiert ist?

Heute schon mehr als gestern. Da war es noch, als wäre ich in einem Film. Als ich heute beim Frühstück dann mein Handy geöffnet und in die iTunes-Charts geschaut habe und mein Name da ganz oben stand, da dachte ich nur: "Wow!".

Wie hast Du denn den Moment erlebt, als Du zum Superstar 2016 gekürt wurdest?

In dem Moment schwebte ich in einer Traumwelt. Es ist immer noch einfach unglaublich.

Jetzt kommt gleich einiges auf Dich zu - weißt Du schon, was genau?

Am Montag geht es in der Früh zu "Guten Morgen, Deutschland", dann zum Dieter zur Albumaufnahme und danach fahren wir gleich alle zusammen nach Spanien zum Videodreh. Und am Freitag bin ich bei "Let's Dance".

Das ist für mich aber kein Stress. Es ist, als würde ich alles machen, was ich gerne mache und bekomme jetzt auch noch Geld dafür. Es ist total verrückt.

Apropos Geld. Da bekommst Du ja jetzt einen ganzen Haufen - 500.000 Euro Siegprämie gab es bei DSDS. Weißt Du schon, was Du damit machen willst?

Eine ehemalige Kandidatin lästert böse über die Favoritin ab.

Aber logo. Ich möchte unbedingt eine größere Wohnung und darin ein Zimmer nur für meine Echsen einrichten.

Du startest mit einem schweren Erbe: Du heißt Prince und Dieter Bohlen hat Dich auch noch den "King of Pop" genannt. Wie gehst Du mit den Erwartungen um?

Ich finde, die Legenden sollte man ruhen lassen. Die bleiben eh unerreichbar. Aber ich freue mich natürlich, dass der Dieter so was sagt. Ich mache mir schon Druck, weil ich ihn und die anderen Leute von der Sendung nicht enttäuschen will. Aber wenn ich weiß, dass ich alles gegeben habe, dann muss ich mir auch nichts vorwerfen, falls ich dann doch nicht beim Publikum ankomme.

Es gibt unter den bisherigen DSDS-Gewinnern einige, die schnell wieder in der Versenkung verschwunden sind. Hast Du Dir bestimmte Ziele gesetzt, wie Du das verhindern kannst?

Es gibt verschiedene Hürden, die ich jetzt nehmen will. Die Single soll nicht nur bei iTunes, sondern auch in den Charts auf Platz 1, das Album muss gut eingesungen werden und das Video muss gut werden - aber das ist ein Klacks, weil es mir eben Spaß macht (Prince lacht).

Wenn das alles gut über die Bühne gegangen ist, dann ist mein einziges Ziel, dass ich an der ganzen Sache wachse.

Du bist jetzt der Gewinner von "Deutschland sucht den Superstar", hast einen Haufen Geld gewonnen, einen Plattenvertrag und ein Team um Dich, das sich um alles kümmert. Besteht da die Gefahr, dass Du die Bodenhaftung verlierst? Oder willst Du vielleicht erst mal eine Weile nicht mehr am Boden bleiben?

Ich sehe keinen Grund, warum ich abheben sollte. Ich habe bisher ja eigentlich noch nichts Großes erreicht. Wenn es doch passiert, dann könnt Ihr mir alle eine Watschn (bayerisch für Ohrfeige, Anm. d. Red.) geben.

Mehr Infos und News zu DSDS