Am Samstagabend flossen bei DSDS Tränen: Für Erwin Kintop platzte der Traum 2013 Superstar zu werden. Mit seinen Auftritten konnte er Jury und Zuschauer nicht überzeugen. Nächste Woche stehen dann vier weibliche und ein männlicher Kandidat auf der großen Showbühne - und Andrea Berg wird mit an Bord sein.

Dieter Bohlen ließ die Schlager-Bombe kurz vor der Entscheidung bei DSDS platzen: "Andrea Berg wird nächste Woche hier sitzen." Die erfolgreichste Schlagersängerin mit mehr als 1,7 Millionen verkauften Tonträgern nimmt direkt zwischen Bill und Tom Kaulitz von Tokio Hotel Platz. Fünf Juroren bewerten am nächsten Samstagabend die vier verbliebenen Kandidaten Beatrice Egli, Lisa Wohlgemuth, Susan Albers und Ricardo Bielecki. So groß war die Jury bei "Deutschland sucht den Superstar" noch nie.

Erwin Kintop wird nicht dabei sein: Der 17-Jährige flog aus der RTL-Show raus. Mit seinen beiden Auftritten ("Baby" von Justin Bieber und "Lieber Gott" von Marlon & Freunde) konnte er weder bei Jury, noch bei den Zuschauern punkten. Bill Kaulitz fand die Auftritte sogar "ganz schlimm." Besonders hart traf das vor allem Lisa Wohlgemuth, die mit Erwin das diesjährige DSDS-Traumpaar gibt. Sie umarmte ihren Schatz nach dessen Rauswurf und brach enttäuscht in Tränen aus. Im Vergleich zu ihrem Freund konnte die rothaarige Nachwuchssängerin mit "Morgens immer müde" von Laing und "Just Like A Pill" von Pink positiv überraschen.

Beatrice liefert immer "volle Kanone ab"

Trotz ihrer schlechten seelischen Verfassung verzauberte Beatrice Egli auch in dieser Woche die gesamte Jury. Die Superstar-Anwärterin wurde mit Lobhudelei überhäuft. Mateo: "Ich fand den Auftritt richtig gut. Die Töne waren da wo sie hingehören." Sein Jury-Kollege Tom Kaulitz sagte fasziniert: "Du hast eine krasse Ausstrahlung im Fernsehen. Wieder super gesungen." Und Dieter Bohlen legte noch einen drauf: "Du lieferst immer volle Kanone ab. Es hat hier noch nie jemand so weit gebracht mit dem Schlager."

Hier sehen Sie nochmal den Auftritt von Beatrice Egli im Video. Am Samstag, den 27. April (RTL, 20:15 Uhr) geht es bei "Deutschland sucht den Superstar" mit der Mottoshow "Kandidaten an die Macht" weiter. (kom)

Fünfmal Deutsch, Fünfmal Englisch: die Songs der Kandidaten im Überblick

  • Beatrice Egli: "No No Never" von Texas Lightning und "Die Hölle morgen früh" von Helene Fischer
  • Susan Albers: "My Heart is Refusing Me" von Loreen und "Und Tausend Tränen tief" von Blumfeld
  • Ricardo Bielecki: "Mirrors" von Justin Timberlake und "Über sieben Brücken musst du geh'n" von Peter Maffay
  • Lisa Wohlgemuth: "Just Like A Pill" von Pink und "Morgens immer müde" von Laing
  • Erwin Kintop: "Baby" von Justin Bieber und "Lieber Gott" von Marlon & Freunde

Hier sehen Sie nochmal den Auftritt von Beatrice Egli im Video. Am Samstag, den 27. April (RTL, 20:15 Uhr) geht es bei "Deutschland sucht den Superstar" mit der Mottoshow "Kandidaten an die Macht" weiter. (kom)