In der dritten Liveshow der "Pool Champions" muss auch Moderator Marco Schreyl ein unfreiwilliges Bad nehmen. Ausgeplantscht hat es sich hingegen für Jan Kralitschka und Thomas Drechsel. Damit stehen die vier Finalisten der RTL-Poolparty fest.

Bildergalerie starten

Promi-Kraulen im Fernseh-Pool

"Pool Champions": So fit und sexy sind die Stars der neuen RTL-Show.

Diesmal mussten sich die sechs verbliebenen Promis in gleich zwei Disziplinen beweisen. Jeweils zu zweit galt es einen Synchronsprung und eine Kombination aus Synchronschwimmen und Wasserspringen zu absolvieren. Nachdem die Jury - bestehend aus Franziska van Almsick, Christian Keller, Verona Pooth und Gerd Völker - ihr Urteil abgegeben hatte, durften auch die Zuschauer zu Hause abstimmen.

Am Ende schafften es Massimo Sinató, Carsten Spengemann, Magdalena Brzeska und Konny Reimann ins Finale - Letzterer freute sich so sehr, dass er gleich samt Moderator ins Wasser sprang. Auch Nazan Eckes blieb nicht verschont: Sie wagte den Sprung vom 10-Meter-Turm. Ex-"Bachelor" Jan Kralitschka und GZSZ-Darsteller Thomas Drechsel hingegen verloren das "Swim-Off" und mussten sich damit leider von ihren Mitstreitern verabschieden.

Bei den Marktanteilen schielt RTL natürlich auf die werberelevanten Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren. In dieser Zielgruppe schalteten 1,15 Millionen Menschen ein, die "Pool Champions" lagen damit auf Augenhöhe mit dem Finale der Sat.1/ProSieben-Tanzshow "Got to Dance". (frei)