Wer fährt zum ESC nach Malmö?

Kommentare0

Zwölf Kandidaten musizieren um die Wette, wer von ihnen wird Deutschland beim "Eurovision Song Contest" vertreten? Die Teilnehmer von "Unser Song für Malmö".

Mia Diekow: Mia Diekow ist Sängerin und Synchronsprecherin. Mit dem Song "Lieblingslied" tritt die 26-jährige Hamburgerin am 14. Februar 2013 bei "Unser Song für Malmö", dem deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2013, in der ARD an. Wer noch alles dabei ist, hier im Überblick.
Blitzkids mvt.: Synthie-Pop für Malmö mit dem Song "Heart on the line" bringt das Berliner Künstlerkollektiv "Blitzkids mvt." (sprich: movement) rund um Sängerin Nomi und Produzent Petone mit. Über ihren Song sagen sie. "Da ist ein bisschen Pop drin, da ist ein bisschen Electro drin, das kann irgendwie jeden erreichen."
Saint Lu: "Made in Austria": In einem kleinen Dorf bei Wels erblickte Saint Lu, die mit bürgerlichem Namen Luise Gruber heißt, am 27. Juni 1984 das Licht der Welt. Jetzt fährt sie zum deutschen ESC-Vorentscheid nach Hannover, um uns mit ihrem Song "Craving" in Malmö zu vertreten.
Cascada: "Glorious" heißt die neue Single, mit der Cascada auf Stimmenjagd gehen. Die Chancen des Trios um Sängerin Natalie Horler stehen nicht schlecht, immerhin verbuchen Cascada seit zehn Jahren internationale Hits.
La Brass Banda: Die "Blasmusik-Anarchisten" La Brass Banda werden am Donnerstag mit Sicherheit die TUI-Arena in Hannover rocken. Denn wo die fünf Oberbayern auftreten, bleibt kein Stein auf dem anderen. Ob sie das auch nach Malmö bringt? Wir werden es sehen.
Betty Dittrich: Wie eine Zeitreisende aus den 1960er Jahren sieht Betty Dittrich aus, und genauso hört sich auch ihr Song für Malmö an. "Lalala" ist eine Mischung aus Conny Froboess und Italo-Hitlieferantin Mina. Die gebürtige Schwedin wird mit dieser schlagerlastigen Nummer mit Sicherheit Abwechslung in die Sache bringen.
Die Priester feat. Mojca Erdmann: Über 100.000 verkaufte CDs und eine ausverkaufte Kirchentournee, so fing es an mit dem Musikprojekt "Die Priester". Jetzt haben sie sich mit Sängerin Mojca Erdmann zusammengetan und bereichern den Vorentscheid des Eurovision Song Contest mit "Spiritueller Popmusik".
Ben Ivory: Mit seiner klaren Stimme und kühlem Elektropop im 80er-Jahre-Retro-Stil will Ivory beim deutschen Vorentscheid in Hannover punkten. "The Righteous Ones" ist eine Hymne, die sich an Außenseiter und Andersdenkende richten soll.
Finn Martin: Ein Vagabund auf der Suche ist Finn Martin, passend dazu heißt der Titel mit dem er am 14. Februar in Hannover antritt "Change". Eingängiger Pop mit Weltmusik-Elementen soll ihn nach Malmö bringen.
Mobilee: Die Tournee mit Roxette brachte die Duisburger Band Mobilee einem großen Publikum näher. Mit einem neuen Plattenvertrag wollen sie den nächsten Schritt machen und der führt erst mal nach Hannover zu "Unser Song für Malmö".
Nica & Joe: Veronika Belyavskaya und Joseph Guyton, besser bekannt als "Nica & Joe", werden dem Vorentscheid zum Eurovision Song Contest in Malmö noch eine gehörige Portion Klassik hinzufügen. "Elevated" heißt der Song, der ihnen das Ticket nach Malmö sichern soll.
Neue Themen
Top Themen