In der Coronakrise muss sich auch das deutsche Fernsehen mit ungeahnten Veränderungen abfinden. Für Fans des "ZDF Fernsehgarten" gibt es nun zumindest gute Nachrichten: Die beliebte Sendung wird weitergehen - wenngleich anders, als bisher. Und einen weiteren kleinen Wermutstropfen gibt es auch noch.

Mehr TV- & Streaming-News finden Sie hier

Auch die eingefleischten Fans der überaus beliebten Familiensendung "ZDF Fernsehgarten" müssen sich darauf einstellen, dass ihre Lieblingssendung nicht wie gewohnt aufgebaut sein wird. Immerhin wird es die Sendung geben - aber mit auf die Vorbeugung zur Verbreitung von COVID-19 mit veränderter Form: Es wird kein Live-Publikum geben. Prominente Gäste werden über Videokonferenzen zugeschaltet.

Der beliebte "ZDF Fernsehgarten" wird bald wieder starten – aufgrund der Vorsichtsmaßnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus allerdings ohne Live-Publikum. Wie das Portal "DWDL.de" berichtet, werden Promis über Bildschirme zu Gast sein. Trotz allem wartet aber auch in diesem Jahr wieder ein bunt gemischtes Unterhaltungsprogramm auf die Zuschauer.

Lesen Sie auch: Alle Entwicklungen rund um das Coronavirus in unserem Live-Blog

"ZDF Fernsehgarten" wird gedreht - dennoch gibt es kleinen Wermutstropfen

Bereits vor ein paar Tagen ließ Moderatorin Andrea Kiewel in einem Instagram-Video verlauten, dass der "Fernsehgarten" in diesem Jahr trotz Corona produziert wird. Die zahlreichen Fans des beliebten Formats können sich also schon jetzt auf die neue Staffel freuen, die ab 10. Mai ausgestrahlt wird.

Im vergangenen Jahr konnte der "Fernsehgarten" etwa zwei Millionen Zuschauer und 16,7 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum vorweisen – rekordverdächtig. Auch unter den veränderten Bedingungen soll es spektakuläre Aktionen, tolle Überraschungen, interessante Service-Themen und viele musikalische Highlights geben. Kleiner Wermutstropfen: Der "Fernsehgarten on Tour", für den es nach Fuerteventura gehen sollte, muss ausfallen.

Was mit den bereits verkauften Tickets passiert

Bereits vor Monaten wurden Tickets für die am Mainzer Lerchenberg produzierte Sendung verkauft, aber die Fans sollen nicht enttäuscht werden: Alle bereits verkauften Tickets werden storniert und der Preis erstattet. Einen Hoffnungsschimmer auf Live-Genuss gibt es: Sollten sich die Bedingungen im Verlauf der nächsten Wochen ändern, werden neue Tickets erhältlich sein.  © 1&1 Mail & Media/ContentFleet

Trotz Coronakrise: RTL-Soaps drehen wieder

Sowohl am "Gute Zeiten, schlechte Zeiten“-Set in Berlin, also auch bei "Unter uns" in Köln wird ab heute wieder gedreht. Um die Sicherheitsabstände einzuhalten, wurden die Drehbücher entsprechend angepasst.