Tim Mälzer hat Schreckliches durchgemacht: Bei den Dreharbeiten für Klaas' und Jokos "Duell um die Welt" wird der TV-Koch von einem riesigen Feuerball verschlungen. Jetzt erzählt er, wie er den dramatischen Moment am eigenen Leib erlebt hat.

Mehr Entertainment-News lesen Sie hier

Es waren nur Sekunden, doch für Star-Koch Tim Mälzer müssen sich diese wohl wie die Ewigkeit angefühlt haben.

"Ich sah plötzlich nur noch Feuer um mich herum", schildert er nun das verheerende Erlebnis. Bei den Dreharbeiten für "Team Joko gegen Team Klaas – Das Duell um die Welt" stand der 47-Jährige im Juni unfreiwillig in Flammen.

Was war passiert?

Eigentlich fing alles ganz harmlos an. Mälzer sollte ein bereits zubereitetes Gericht durch einen Parcours transportieren. Klaas Heufer-Umlauf hatte darin zuvor Pyro-Sprengsätze versteckt. Es kam, wie es kommen musste.

"Ich dachte: Was war das denn jetzt?" Gegenüber der "Bild"-Zeitung berichtet der TV-Koch, dass er zum Zeitpunkt des Unfalls unter Adrenalin gestanden habe. Erst nachdem die Kamera ausgeschaltet wurde, "hatte ich höllische Schmerzen, war unter Schock."

Die Zeit danach

Der TV-Dreh in Prag wurde sofort abgebrochen und Mälzer zur Erstversorgung in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht. Lange habe er nicht gewusst, "ob mein Gesicht wieder so aussehen wird wie vorher". Er hatte Angst.

Noch in der Nacht ging es für den 47-Jährigen zurück in seine Heimat Hamburg, wo er in der Unfallklinik weiter behandelt wurde. Heute geht es ihm wieder gut.

Über den Feuer-Unfall sagt er: "Ich bin ja hart im Nehmen, aber ein Spaziergang war das nicht."

"Das Duell um die Welt": Star-Koch Tim Mälzer im Feuerball

Für das "Duell um die Welt" haben sich Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf erstmals prominente Unterstützung geholt. Einer der Prominenten erlebte beim "Duell um die Welt" einen echten Schock-Moment: Fernseh-Koch Tim Mälzer. © ProSiebenSat.1

Denn nicht nur beruflich musste der Star-Koch eine Pause einlegen. Auch privat war Vorsicht geboten: In den vergangenen Monaten habe er die direkte Sonneneinstrahlung meiden müssen, "sonst riskiere ich eine bleibende Schädigung der Gesichtshaut".

Wer trägt Schuld?

Diese Frage kann und möchte Mälzer nicht beantworten. Er ist der Meinung, "es war ein Unfall". Sein Verhältnis vor als auch hinter der Kamera habe sich zu Joko und Klaas dadurch nicht verändert. Es sei "genauso gut, wie vorher", meint Mälzer.

"Team Joko gegen Team Klaas – Das Duell um die Welt" zeigt ProSieben am 24. November um 20:15 Uhr. (cos)  © spot on news