Im Netz kursiert derzeit ein Satire-Video, das Donald Trump in die Welt der Fantasy-Serie "Game of Thrones" verfrachtet. Dabei offenbaren sich erstaunliche Parallelen zwischen Trumps Präsidentschaftswahlkampf und den Machtkämpfen um den Eisernen Thron.

Um die Macht in Westeros an sich zu reißen, ist den Protagonisten in "Game of Thrones", der HBO-Serie, die auf dem "Das Lied von Eis und Feuer"-Zyklus von George R. R. Martin basiert, oft jedes Mittel recht.

Wie gut der aggressive Wahlkampf des Republikaners Donald Trump in die Story des Fantasy-Epos passen würde, zeigt jetzt ein YouTube-Video, das den Milliardär zu einer Figur der Serie macht. Darin ist Trump so geschickt in verschiedene Szenen montiert, dass sich seine Aussagen nahtlos ins Geschehen einfügen.

"Wir müssen eine Mauer bauen"

Das ist Satire in ihrer besten Form: urkomisch und zugleich beängstigend nah an der Wirklichkeit. Als Mitglied der Nachtwache verkündet Trump etwa, wie er der Bedrohung durch die Weißen Wanderer Herr zu werden gedenkt.

"Die Leute überfluten uns. Wir müssen eine Mauer bauen und sie muss schnell gebaut werden." Worte, die genau so in Trumps realem Wahlkampf gefallen sind. Allerdings im Bezug auf die Grenze zwischen den USA und Mexiko.