Die Enttäuschung über die achte Staffel der HBO-Serie "Game of Thrones" war groß. Auch das Ende ließ Fans teils ratlos zurück. Nun kursiert im Netz ein alternatives Serien-Finale, das weitaus düsterer ist und von Fans gefeiert wird.

Mehr "Game of Thrones"-Themen gibt es hier

Die achte Staffel von "Game of Thrones" konnte eingefleischte Fans der Serie nicht überzeugen. Zu wenig Unerwartetes, kein Twist, der alle Geschehnisse infrage stellt.

Über das Finale der HBO-Serie scheinen die Zuschauer noch nicht hinweg gekommen zu sein.

Twitter-User Khaled Comics hat im Netz nun ein Video mit alternativem Ende geteilt. In diesem entschuldigt sich Jon Snow bei Bruder Bran Stark dafür, dass er in der Vergangenheit nicht für ihn da sein konnte. Brans Antwort: "Du warst exakt dort, wo du hingehört hast."

Soweit stimmt der Clip mit der Serie überein. Doch dann färben sich Brans Augen blau und es wird klar - er ist der Nachtkönig. Mit seinen Fähigkeiten als Warg ist er in Daenerys Geist eingedrungen und hat sie ferngesteuert - was ihre schrecklichen Taten erklärt. Am Ende von "Game of Thrones" siegt also doch das Böse.

"Game of Thrones": Fans lieben das düstere Ende

Im Netz kommt das etwas andere Ende gut an. User sind begeistert von der Idee, dass Brans Schicksal eine so unerwartete Wendung nimmt. "Junge, das ist unglaublich. Das wäre das bessere Ende gewesen", schreibt Twitter-Nutzer Alex.

Die Theorie, dass Bran hinter dem größten Feind, dem Nachtkönig, steckt, scheint bei GoT-Fans generell eine beliebte Theorie gewesen zu sein. Auch diese Twitter-Userin bekundet dieses Ende als ihr erhofftes:

Noch vor dem GoT-Finale wurde von Zuschauern ein Neudreh der gesamten achten Staffel gefordert. Vielleicht kann der Clip so manchen Fan nun doch befrieden. (mam)

Das Ende ist nah: Am 14. April startet die finale achte Staffel von "Game of Thrones". Wie gut kennen Sie sich mit den Figuren und Geschehnissen rund um Westeros aus? Testen Sie hier Ihr Wissen!