Bei "Game of Thrones" verbreitet der "Mountain" Angst und Schrecken. Gespielt wird der Zombie-Ritter vom nicht minder einschüchternden Kraftsportler Hafþór Júlíus Björnsson. Doch der ist privat ein ganz lieber Kerl.

Keine Frage, mit dem "Mountain" ist nicht gut Kirschen essen. Der blutrünstige Untote aus "Game of Thrones" ist dafür bekannt, seinen bemitleidenswerten Opfern mit bloßen Händen die Köpfe zu zerquetschen.

Und auch im wahren Leben ist der Isländer niemand, den man verärgern möchte. Hauptberuflich ist Hafþór Júlíus Björnsson nämlich Strongman. Im vergangenen Jahr landete der 2,06-Meter-Gigant beim "World's Strongest Man"-Wettbewerb auf dem dritten Platz.

Doch wie es so oft der Fall ist, sollte man sich nicht immer vom äußeren Schein täuschen lassen. Denn eigentlich tut der isländische Riese nämlich keiner Fliege etwas zuleide. Davon zeugt auch sein ständiger Begleiter: Zwergspitz "Asterix".

Der "Mountain" und sein Hündchen sind unzertrennlich. Sogar beim Training begleitet "Asterix" sein Herrchen.

Doch damit nicht genug: Ein wahres Muttersöhnchen ist der "Mountain" anscheinend auch. Das beweist dieses Foto, das Björnsson anlässlich des Muttertags gepostet hat.