"Game of Thrones"-Star Kit Harington hat in einem auf YouTube veröffentlichten Clip verraten, dass er mit den Dreharbeiten zur achten Staffel der Serie eine schmerzhafte Erinnerung verbindet: Bei einem Stunt hätte er beinahe ein sehr wichtiges Körperteil verloren.

Mehr TV-News lesen Sie hier

In acht Staffeln "Game of Thrones" musste Jon-Schnee-Darsteller Kit Harington so manchen Stunt meistern. Doch eine Aktion vor der Kamera hätte der Schauspieler beinahe nicht unbeschadet überstanden, wie er in einem "Behind the Scenes"-Video zu den Dreharbeiten von Staffel 8 verrät.

Er musste den Stunt durchziehen

Harington saß dabei auf einem sogenannten "Buck", eine Art elektrischer Bulle, der sich später durch Spezialeffekte am Computer in einen Drachen verwandelt. "Es gab eine Szene, in der Jon fast vom Drachen fällt - er schwingt so richtig heftig herum - und mein rechter Hoden blieb hängen und ich hatte keine Zeit, um abzubrechen", erinnert sich der 32-Jährige.

Der Sturz sei dermaßen schmerzhaft gewesen, dass sein Leben an ihm vorbeigezogen sei, so Harington. "Ich dachte mir: 'So endet es also. Mit mir auf diesem Buck, der mich an meinen Hoden herumschleudert'", scherzt er in dem Video.

Sein Einsatz und der der gesamten "GoT"-Crew hat sich in jedem Fall gelohnt: Die Premiere der finalen achten Staffel sahen am Sonntag 17,4 Millionen Menschen, teilte der Sender HBO mit. Nie zuvor hatten so viele Menschen gleichzeitig eine Folge "Game of Thrones" eingeschaltet. (jom)  © spot on news

Bildergalerie starten

"Game of Thrones": Die Stars bei der Premiere von Staffel 8

In New York feierte die achte und letzte Staffel von "Game of Thrones" ihre Premiere. Stars wie Kit Harington und Emilia Clarke schritten in der "Radio City Music Hall" über den roten Teppich.