Es ist eigentlich gar nicht mehr die Frage, ob Heidi Klum uns in einer Folge "Germany's next Topmodel" etwas Besonderes bietet, es geht eigentlich nur noch darum, wie besonders es werden wird. Und in der gestrigen Folge wurde es besonders. Und wie. Die Mädchen mussten nämlich ein besonders schönes Hu hu hinbekommen. Auf einem Einhorn. Kein Witz.

Mehr Infos und News zu GNTM

Was hat Heidi Klum diesmal Besonderes für uns? Ist es vielleicht das besonders unnötige Shooting? Die besonders besondere Heimweh-Geschichte? Der besonders zickige Zickenkrieg? Und wie besonders lange kann man eigentlich brauchen, bis man endlich den Tee des Werbepartners aufgebrüht bekommt?

Besonders spannende Fragen und Heidi Klum legt auch gleich die Fährte, mit welcher besonderen Besonderheit wir diesmal rechnen können: "Heute sind wir auf der Faaahaaarm."

Okay, das geht besonderer. Frau Klum, bitte sehr: "Heute machen wir ein ganz besonders schönes Shooting. Wir haben ein besonders schönes Pferd. Und ich hab mich gefragt: Warum ein Pferd reiten, wenn man auch ein Einhorn nehmen kann?"

Richtig, warum nimmt man eigentlich immer diese Pferde, wenn man doch auch Einhörner hat?

"Das sieht nie so wirklich aus, als hättet ihr Spaß"

Aber keine Angst, die Frau Klum hat natürlich nur einen Spaß gemacht. Ein Einhorn für ein Fotoshooting – das schafft nicht einmal Heidi Klum. Wäre es jetzt ein Drache gewesen oder ein Werwolf, hätten wir drüber reden können. Aber doch kein Einhorn. Deshalb ist das GNTM-Einhorn natürlich nur ein umfunktioniertes Rodeo-Pferd.

Aber so ein Rodeo-Einhorn-Shooting ist natürlich trotzdem besonders, schließlich muss man hier besondere Regeln beachten: "Umso crazy dieses Bild aussieht, umso spannender ist es natürlich", gibt Heidi die Richtung vor, aber leider zündet dieses Fotoshooting nur bedingt als Stimmungskanone.

"Das sieht nie so wirklich aus, als hättet ihr Spaß", stellt die Klum verwundert fest. Hm, was hat den Mädchen wohl den Spaß verdorben? Das auf Kommando-Spaß-haben-müssen? Das Rodeo-Einhorn? Das hässliche Outfit? Oder einfach die bizarre Gesamtsituation?

Ein Hu hu muss von innen kommen

Zum Glück ist auch Bruna unter den Spaß-Verweigerern: "Oh mein Gott, es war scheiße! Hat es jetzt jeder gehört?"

Ein Umstand, der später noch wichtig werden sollte.

Doch zurück zum Rodeo-Platz, denn dort spielen sich die wirklich dramatischen Szenen ab. Trixi und Karoline müssen nämlich gegeneinander Einhorn-Rodeo reiten.

Für das große Shoot-out hat Heidi Klum noch eine Lebensweisheit parat: "Hu hu machen reicht nicht. Es muss von innen heraus kommen."

Bei Trixi kommt das Hu hu offenbar am besten von innen heraus und deshalb entscheidet Heidi standrechtlich noch am Rodeo-Platz, dass Karoline nicht weiter in der GNTM-Gruppe Spaß haben darf.

GNTM: Bruna ist besonders enttäuscht

Richtig spaßig wird es dann aber wieder beim finalen Catwalk. Und auch hier haben sich Klum & Co. etwas Besonderes ausgedacht. Natürlich. Die Mädchen laufen nämlich nicht irgendwie herum, sondern in an Pop-Art angelehnten Kleidern, bei denen Michael Michalsky gleich Größeres ausmacht: "Das sind eigentlich schon tragbare Skulpturen."

Ganz so tragbar scheinen sie dann aber nicht gewesen zu sein, denn so manches Mädchen macht eine eher unglückliche Figur in den Augen der Jury. Unter Berücksichtigung des Rodeo-Shootings reicht es für die Hälfte der Mädchen dann nur zum Status der Wackelkandidatin.

Darunter, die besonders dramatische Musik kündigt es schon an, wieder einmal Bruna. Wir haben ja gesagt, dass das nochmal wichtig wird.

Nach der Entscheidung der Jury sieht Bruna ein wenig enttäuscht aus. Aber lassen wir Brunas Gemütszustand lieber von anderen Teenagern erklären, die können in diesem Alter Emotionen am objektivsten beurteilen: "Die Bruna braucht einfach immer Aufmerksamkeit," weiß zum Beispiel Gerda.

Diese Aufmerksamkeit wird sie auch in der kommenden Folge noch einmal bekommen, denn gehen muss nicht Bruna, sondern Franziska und Isabella.

Eine Drama-Queen muss man ja auch sanft aufbauen. Das machste nicht mal eben so. Ist ja nicht irgendeine Feld-Wald-Wiesen-Show, die unnötig auf Drama macht, dieses "Germany's next Topmodel."

Bildergalerie starten

GNTM 2018: "Topmodels" verbocken Einhorn-Rodeo

Nicht nur dass Heidi Klum ihre langbeinigen Schönheiten zum wilden Rodeo-Ritt verdonnerte. Nein, auch die beiden etwas schüchternen Blondinen Trixie und Karoline standen sich im gefürchteten "Shoot Out"-Duell gegenüber ...