Nur eine kann Germany's Next Topmodel werden. Welches "Meeedchen" sich über diesen Titel freuen darf, hat Heidi Klum am 24. Mai bekannt geben: In einem Spektakel kürte sie im großen GNTM-Finale Deutschlands nächstes Topmodel.

Weitere News zu GNTM 2018 finden Sie hier

Wo genau fand das GNTM-Finale statt? Welche Stars traten auf? Und gab es in diesem Jahr etwas Besonderes, vielleicht sogar etwas, das es noch nie gab? Hier finden Sie alle Infos zur finalen Show.

Die Staffeln des Modelcastings enden traditionell mit einem imposanten Live-Spektakel, in dem Heidi Klum mit viel Tamtam eine Siegerin kürt. Auch 2018 versprach es, eine Show der Superlative zu werden. Ob Heidi Klum wieder singen wird, so wie im vergangenen Jahr, als sie mit ihren Jury-Kollegen Thomas Hayo und Michael Michalsky "There's No Business Like Showbusiness" zum Besten gab, war im Vorfeld spekuliert worden. Tat sie nicht.

GNTM-Finale: Wann und wo?

Am Donnerstag, 24. Mai 2018, kämpften die vier verbliebenen Kandidatinnen im ISS Dome in Düsseldorf ein letztes Mal um die Gunst von Model-Mama Heidi Klum - dabei waren Pia, Toni, Julianna und Christina.

Übertragen wurde die Show ab 20:15 Uhr auf "ProSieben". Wer keine Zeit hatte, das Event live mitzuverfolgen, kann sich die letzte Folge auch noch Wochen nach der Ausstrahlung in der "ProSieben"-Mediathek gratis anschauen.

Wer sind die GNTM-Finalistinnen?

Designer Michael Michalsky brachte drei Mädchen aus seinem Team Weiß ins Finale: Julianna, Pia und Toni hatten die Chance auf den Sieg. Aus Team Schwarz von Thomas Hayo hat es lediglich Christina in die Entscheidungsshow geschafft.

Auch die bereits ausgeschiedenen Kandidatinnen waren im Finale noch einmal in einem Laufsteg-Event zu sehen, wobei sie in der Reihenfolge über den Runway schritten, in der sie die Sendung verlassen mussten.

Außerdem waren die Dragqueens noch einmal zu sehen, die bereits in der Show eine Catwalk-Performance mit den Kandidatinnen einstudierten. Dieses Spektakel wollten sie im GNTM-Finale laut Pro Sieben noch einmal toppen.

Welches "Meeedchen" ist die Favoritin der Zuschauer?

Ganz klar: Toni hatte bei den Zuschauern von GNTM 2018 auch schon im Vorfeld die Nase vorn. In einer nicht repräsentativen Umfragen wählten 51 Prozent der Befragten die 18-Jährige auf Platz 1. Sie selbst sagte: "Ich werde GNTM 2018, weil ich nicht nur die Kunden immer wieder von mir begeistern konnte, sondern der Jury zeigen konnte, wie wandelbar, speziell und besonders ich bin." Damit sollte sie Recht behalten.

Auf Platz 2 landete Pia aus München, gefolgt von Julianna aus Klein-Winterheim und Christina aus Dudenhofen. Letzere galt vor allem bei vielen GNTM-Fans auf Twitter als arroganteste Kandidatin und dürfte - zumindest in deren Augen - die schlechtesten Chancen auf den Sieg haben. Das sah Heidi Klum am Ende dann offenbar ähnlich.

Welche Stars treten auf?

Der deutsche Popsänger Wincent Weiss und die britische Musikerin Rita Ora rockten die Bühne im ISS Dome.

Seitdem bekannt wurde, dass Heidi Klum und Tom Kaulitz zueinander gefunden haben, war auch spekuliert worden, ob Tokio Hotel ebenfalls auftreten werden - eigentlich eher unwahrscheinlich.

Doch die "Bild" wollte von einem Geheimplan erfahren haben, nachdem Heidi Klum einen ganz besonderen Coup plant und Tokio Hotel live in der Show auftreten lassen wollte. Bill und Tom Kaulitz waren zwar da und strahlten im Publikum um die Wette, gesungen haben sie letztendlich aber nicht.

Nochmal dabei war auch Fotograf Rankin. Er fotografierte die "Meeedchen" live auf der GNTM-Showbühne.

Wie kann ich abstimmen?

Nicht nur die Siegerin wurde im Finale gekürt. Einige bereits ausgeschiedene Kandidatinnen hatten die Chance, den Award für die beste Personality zu gewinnen. Zur Auswahl standen: Klaudia, Gerda, Sally, Zoe, Trixi und Abigail. Die Zuschauer selbst konnten online für ihre Favoritin auf der "ProSieben"-Seite abstimmen.

Diesen Titel schnappte sich Klaudia mit K und das war zu erwarten.

Was ist 2018 neu?

Zum ersten Mal seit 13 Jahren wird die Gewinnerin nicht das Cover der deutschen "Cosmopolitan", sondern das der "Harper’s Bazaar" zieren. Außerdem winkt der Siegerin ein Vertrag mit der Model-Agentur ONEeins fab und ein Preisgeld von 100.000 Euro.

(uma/pak)


© top.de