Bei GNTM gewann Klaudia mit K den Personality Award. Jetzt will sie sich weiter auf das Modeln konzentrieren. Im Interview verrät sie außerdem, was sie ihren jungen Fans vermitteln möchte.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Den Titel "Germany's Next Topmodel" konnte sie zwar nicht mit nach Hause nehmen, unter die Top Ten der Sendung hat sie es aber geschafft - und in die Herzen der Fans. Mit über 380.000 Fans auf Instagram ist "Klaudia mit K" eines der beliebtesten Mädchen der diesjährigen Staffel. Wohl auch deswegen räumte sie beim GNTM-Finale in Düsseldorf den neu eingeführten Personality Award ab. Unserer Redaktion hat das Nachwuchs-Model einige Fragen beantwortet.

Herzlichen Glückwunsch zum Personality Award. Du bist bei Fans sehr beliebt. Worin glaubst du liegen deine Stärken?

Klaudia mit K: Ich glaube, dass es daran liegt, dass ich sehr natürlich bin. Ich verstelle mich nicht, lache, wenn ich lachen muss, weine wenn ich weinen muss...

Gibt es jetzt eine Karriere als Influencerin oder fokussierst du dich weiter auf deine Model-Karriere?

Ich bleibe beim Modeln, klar, aber es kommen derzeit auch andere interessante Anfragen, die ich mir vorstellen könnte anzunehmen.

Deine Rede beim GNTM-Finale konntest du nicht zu Ende halten. Was hättest du jungen Leuten noch mit auf den Weg gegeben?

Im Großen und Ganzen wollte ich sagen, dass man an sich glauben sollte.

Siehst du dich in einer Vorbildfunktion?

Ich möchte vermitteln, dass man sich nicht mit anderen vergleichen sollte, denn man sollte sich lieben so wie man ist. Auf Instagram gibt es viele Profile, mit denen sich junge Mädchen vergleichen. Sie wollen "perfekt" sein aber niemand ist perfekt und das zeige ich. Ich nehme meine Community überall mit und zeige wie mein normales, nicht perfektes Leben aussieht. Obwohl ich eine Person des öffentlichen Lebens bin, heißt das nicht, dass ich keine Gefühle habe, makellos und reich bin. Real is better.

Was hast du aus GNTM mitgenommen?
Ich habe gelernt Kritik besser anzunehmen und diese zu überdenken und versuche manche Sachen in Zukunft besser zu machen. Ganz im Gegensatz zu früher, jetzt liebe ich Kritik, denn sie hilft mir, mich weiterzuentwickeln. (dar)