• Die Vorbereitungen für die 17. Staffel der ProSieben-Show "Germany's Next Topmodel" haben begonnen.
  • Heidi Klum setzt in dieser Ausgabe noch stärker auf eine vielfältige Auswahl ihrer Teilnehmerinnen.
  • Das neue Konzept kommt bei einigen bekannten Designern nicht gut an.

Mehr Infos zu "Germany's Next Topmodel" 2021 finden Sie hier

Heidi Klum will in der neuen Staffel ihrer Show "Germany's next Topmodel" (GNTM/ProSieben) stärker auf Diversität achten. Sie habe den Cast erweitert und die "Tür noch weiter aufgemacht", sagte Klum (48) der Zeitschrift "Bunte". "Es gibt kleine, sehr große, kurvige, schlanke, junge und ältere Teilnehmerinnen. Unsere Jüngste ist 18, die Älteste 68." GNTM-Sprecherin Tina Land sagte der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch, der Cast der neuen Staffel sei vielfältiger und überraschender denn je. "Heidi Klum hat unter anderem eine Kandidatin eingeladen, die 68 Jahre schön ist."

Klum kritisiert Designer: "Diversity ist nicht wichtig, wenn es drauf ankommt"

Klum kritisierte im "Bunte"-Interview aber auch, dass das neue Konzept nicht überall gut angekommen sei. "Es sind leider sehr viele bekannte Designer abgesprungen, die uns vorher zugesagt hatten. Der Grund: die Maße unserer Models. Man hört immer, wie wichtig Diversity ist, aber wenn es drauf ankommt, dann irgendwie doch nicht wirklich, wie wir am eigenen Leib erfahren haben." Die 17. GNTM-Staffel soll von Anfang 2022 an auf ProSieben zu sehen sein.  © dpa

Bildergalerie starten

Diese Ex-GNTM-Models sind oder werden Mama

Bekannt wurden die meisten von ihnen durch Heidi Klums Model-Castingshow "Germany's next Topmodel". Für einige ging es als Model weiter, für andere als Moderatorin, Reality-TV-Star oder Yogalehrerin. Trotz ihrer unterschiedlichen beruflichen Wege nach der Show, haben sie eines gemeinsam: Sie sind Mütter geworden.