• Klaudia Giez belegte 2018 bei "Germany's Next Topmodel" (GNTM) den siebten Platz und avancierte mit ihrem von Heidi Klum verpassten Spitznamen Klaudia mit K zur Kult-Kandidatin.
  • Heute sagt die 24-Jährige: "Ich wurde durch eine Model-Show bekannt, bin aber kein Model mehr."
  • Vor dem großen GNTM-Finale spricht Klaudia mit K über ihre Favoritinnen, Diversity im Model-Business und Chefjurorin Heidi Klum, zu der sie keinen Kontakt mehr pflegt.
Ein Interview
von Dennis Ebbecke

Mehr Infos zu "Germany's Next Topmodel" 2021 finden Sie hier

Klaudia, Donnerstagabend findet das GNTM-Finale 2021 statt. Wem drückst du die Daumen: Romina, Soulin, Alex oder Dascha?

Klaudia Giez: Dascha ist eine meiner Favoritinnen, weil sie mich ein bisschen an meine Zeit bei "Germany's Next Topmodel" erinnert, sie hat einen ähnlichen Humor. Aber die Wahl fällt mir nicht leicht, denn Romina drücke ich ebenso die Daumen. Sie ist wirklich wunderschön. Beide haben einen ganz speziellen Charakter.

Sind Humor und weitere Charaktereigenschaften bei Models für dich ebenso wichtig wie das Aussehen?

Absolut – und zwar nicht nur auf Models bezogen. Ich lege bei jedem Menschen, dem ich begegne, großen Wert darauf, dass der Charakter stimmt. Mir ist es wichtig, dass man sich gut unterhalten und einen humorvollen Umgang miteinander pflegen kann. Und das Aussehen ist ohnehin vergänglich. Auch im Model-Business wird Diversity inzwischen großgeschrieben. Gutes Aussehen alleine garantiert längst keine Jobs mehr.

Ashley hatte sich ebenfalls fürs Finale qualifiziert, verkündete jedoch kurzfristig ihren Ausstieg. Könntest du dir vorstellen, dass die GNTM-Verträge eine Rolle gespielt haben?

Tatsächlich weiß ich gar nicht, wie die vertragliche Situation inzwischen aussieht. ONEeins Fab ist nicht mehr dabei – mit diesen Verträgen kannte ich mich aus. Was Ashley angeht, kann ich auch nur spekulieren. Vielleicht ist etwas vorgefallen oder sie hatte einfach andere Pläne. Das wird sich nach dem Finale sicherlich aufklären.

Kannst du ihren Schritt, so kurz vor dem Finale auszusteigen, nachvollziehen?

Zunächst einmal finde ich es vor allem sehr schade, dass Ashley nicht dabei ist. Ich kenne die Hintergründe nicht, aber für mich wäre das nicht infrage gekommen. Ich bin eher der Typ, der solche Projekte dann auch durchzieht.

Stehst du aufgrund dieser Eigenschaft nach wie vor hoch im Kurs?

Ich denke schon, da ich wirklich sehr lange darauf hingearbeitet habe. Ich habe mich nie ausgeruht oder gedacht, dass mir die Jobs aufgrund meiner "Germany's Next Topmodel"-Teilnahme einfach zufliegen würden. Man muss sich wirklich dahinterklemmen. Es gibt einige Models, die das nicht getan haben und aus diesem Grund hört man von ihnen heute nichts mehr.

"Ich wurde durch eine Model-Show bekannt, bin aber kein Model mehr"

Von dir hört und liest man auch drei Jahre nach GNTM noch viel – allerdings weniger in Zusammenhang mit Model-Jobs. Was machst du heute genau?

(lacht) Stimmt, das ist irgendwie lustig. Ich wurde durch eine Model-Show bekannt, bin aber kein Model mehr. Ich war zunächst zwei Jahre bei ONEeins unter Vertrag und mache inzwischen alles alleine. Heute moderiere ich, bin häufig im TV zu sehen und auf Social Media sehr aktiv.

Wäre diese Entwicklung ohne "Germany's Next Topmodel" möglich gewesen?

Nein. Daher bin ich auch sehr dankbar für diese Erfahrung. Bereits während meiner Ausbildung habe ich damit begonnen, mich bei Agenturen zu bewerben. Ich habe wirklich sehr viel Energie aufgebracht, doch erst durch "Germany's Next Topmodel" ist es explodiert. Eine Teilnahme an einer Castingshow kann gut oder auch nach hinten los gehen – je nachdem, wie man sich benimmt.

Wie dankbar bist du Heidi Klum dafür, dass sie dir den Spitznamen Klaudia mit K verpasst hat, der heute dein Markenzeichen ist?

Das hat mir natürlich sehr geholfen. Alle Aufträge laufen heute über Klaudia mit K. Jeder kennt mich unter diesem Namen, manche Firmen buchen mich auch aus diesem Grund. Ich bin also wirklich sehr dankbar, dass alles so gekommen ist.

Lesen Sie auch: Schriller Look fürs GNTM-Finale? So überrascht Heidi Klum ihre Fans

Auch wenn du kein Model mehr bist: Hast du noch Kontakte zur GNTM-Produktion und zu Heidi?

Zur Produktion und zu ProSieben habe ich nach wie vor Kontakt, ja. Ich war in der Woche vor dem Finale auch mit den Mitarbeitern der "GNTM Experience" unterwegs. Es stehen einige Projekte in den Startlöchern. Mit Heidi habe ich keinen Kontakt mehr – nur ab und zu mal über die Drag-Queen Candy Crash, die sich hin und wieder mit ihr austauscht.

Bedauerst du das?

Ach nein. Es würde vermutlich auch nicht gut ankommen, wenn Heidi Klum mit einer Ex-Kandidatin Kontakt hat und mit den anderen Mädels nicht. Außerdem braucht auch sie bestimmt manchmal ihre Ruhe …

"Klaudia mit K" als Nachfolgerin von Heidi?

Ist "Germany's Next Topmodel" heute noch zeitgemäß oder braucht dieses Format einen neuen Input?

Also ich glaube, dass die Show so wie sie ist am besten funktioniert. Die meisten Menschen mögen keine Veränderungen, sodass die Routine schon beibehalten werden sollte. Daher finde ich es auch richtig, dass keine Männer dabei sind. Und GNTM steht und fällt mit Heidi Klum. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Show ohne sie funktionieren würde. Viele der Mädchen melden sich nur wegen Heidi an.

Du sagst "Mädchen". Störst du dich also nicht an diesem Begriff, der häufig in der Kritik steht?

Nein, ich habe damit überhaupt kein Problem. Man sollte nicht alles überbewerten.

Sollte Heidi Klum eines Tages doch zurücktreten: Würde Klaudia mit K zur Verfügung stehen? Schließlich bist du ja Moderatorin ...

Aktuell mache ich eine richtige Ausbildung zur Moderatorin. Dann schmeiße ich das Ding (lacht). Allerdings glaube ich nicht, dass GNTM mit mir – oder einer anderen Moderatorin – eine solche Aufmerksamkeit bekommen würde. Mit Heidi ist das eine ganz andere Geschichte. Für mich steht erst einmal im Vordergrund, dass ich mich persönlich weiterentwickele. Ich möchte nicht als Moderatorin wahrgenommen werden, nur weil ich mal "was mit Social Media" gemacht habe. Heutzutage kann sich jeder Moderator nennen, doch ich möchte es professionell angehen.

Was machst du heute Abend?

(lacht) Natürlich schaue ich "Germany's Next Topmodel", ist doch klar. Sollte am Abend etwas dazwischenkommen, werde ich es auf jeden Fall nachholen.

Das GNTM-Finale gibt es hier ab 20:15 Uhr live in unserem Couchticker.

Interessiert Sie, wie unsere Redaktion arbeitet? In unserer Rubrik "Einblick" finden Sie unter anderem Informationen dazu, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte kommen.
Lena Gercke
Bildergalerie starten

Lena Gercke und Co.: Was wurde aus den ehemaligen GNTM-Kandidatinnen?

2006 ging mit Lena Gercke erstmals eine Siegerin aus Heidi Klums Castingshow "Germany's next Topmodel" hervor. Am 27. Mai 2021 wird bereits zum 16. Mal eine Siegerin gekürt. Was wurde eigentlich aus den ehemaligen Kandidatinnen?