Der Sieger von "Global Gladiators" 2017 steht fest: Lilly Becker, Nadine Angerer und Oliver Pocher standen im Finale der ProSieben-Show. Am Ende wurde es eine klare Angelegenheit für den Gewinner.

Mehr Infos zu "Global Gladiators"

Sechs nervenaufreibende Wochen in Afrika liegen hinter den zwei Finalisten. Wer sichert sich den Titel als erster Global Gladiator?

Erstmals kämpften acht Promis um den Sieg bei "Global Gladiators". Fünf waren bereits vor der letzten Folge ausgeschieden.

Nun ist die Reise durch Afrika beendet und der Gewinner der ProSieben-Show gefunden: Comedian Oliver Pocher hat das Finale für sich entschieden.

In der letzten Folge scheidet zuerst Nadine Angerer aus. Bei einem Basketballspiel in luftiger Höhe holt sie sage und schreibe null Punkte.

Klar, dass die frühere Torhüterin mit dieser Leistung nicht weiterkommt.

Oliver Pocher vs. Lilly Becker

Es kommt also zum Showdown zwischen Pocher und Lilly Becker. Unter der Victoria Falls Bridge müssen die beiden auf einem Steg gegeneinander kämpfen.

Und zwar in "American Gladiators"-Manier. Die etwas Älteren dürften sich daran erinnern: Pocher und Becker treten mit übergroßen wattestäbchenförmigen Stöcken gegeneinander an und müssen sich vom Steg hinunterschubsen.

Natürlich sind die Kontrahenten an einem Seil befestigt. Sonst würden sie rund 120 Meter in die Tiefe stürzen und damit in den sicheren Tod. Und das will ja keiner.

Oliver Pocher gewinnt "Global Gladiators"

Der Showdown entpuppt sich als recht einseitige und etwas unfaire Angelegenheit. Als Mann spielt Pocher seinen Kraftvorteil gegenüber Becker aus – und schubst sie dreimal in Folge den Steg hinunter.

3:0 heißt es am Ende für Pocher – und damit ist er der erste "Global Gladiator".