Als Kind auf einer Party für Erwachsene zu sein, ist nicht unbedingt der Knaller. Könnte man jedenfalls denken, wenn man die Kinderstars aus "Stranger Things" bei den Golden Globes sieht.

Erst ist alles total aufregend, dann schnell ziemlich langweilig und während die Erwachsenen immer tiefer ins Glas schauen, fallen einem selbst bald die Augen zu: Kinder und Preisverleihungen passen wohl nicht so gut zusammen.

Das scheint den Kids aus der Erfolgsserie "Stranger Things" auch so zu gehen. Die waren zusammen bei den Golden Globes – und schienen irgendwann trotzdem ziemlich gelangweilt zu sein.

Millie Bobby Brown (12), der Star der Mystery-Serie, postete einen Schnappschuss von der Verleihung: Im Kreise ihrer Freunde und Kollegen liegt ihr Kopf auf dem Tisch, während die anderen Kids nicht gelangweilter in die Kamera schauen könnten. Nur Caleb McLaughlin (15) kann sich gerade noch so ein Lächeln abringen.

Ob das die späte Stunde war – oder doch die Enttäuschung? Die Kids waren eigentlich nominiert für "Best Drama" – mussten sich allerdings "The Crown" geschlagen geben. Hoffentlich hat ihnen dieser eine Rückschlag nicht wirklich den Spaß verdorben.

Ein paar Stunden vorher waren Gaten Matarazzo (14), Finn Wolfhard (14), Noah Schnapp (12) und Caleb McLaughlin zumindest noch richtig gut drauf, wie das Video auf der Hinfahrt zu der Preisverleihung zeigt.

Immerhin haben alle Kids – als sie noch wach waren – viele Fotos mit ihren eigenen Stars machen können wie Justin Timberlake. Und ist doch irgendwie schön zu sehen, dass man sich im Laufe eines Abends offensichtlich an so einen Starrummel schnell gewöhnen kann ... (mia)© top.de

Bildergalerie starten

Golden Globes 2017: Die Tops und Flops des Abends

Ein Moderator ohne Text, eine bemerkenswerte Dankesrede und eine völlig überraschende Niederlage: Wie bei jeder Preisverleihung gab es auch bei den Golden Globe Awards Gewinner und Verlierer des Abends.