Das Coronavirus greift um sich und stellt alles auf den Kopf. Nun trifft es abermals den Dreh von GZSZ: Am Set der Daily Soap gibt es einen Coronavirus-Fall. Die Produktion im Filmstudio Babelsberg liegt vorerst auf Eis.

Mehr TV- & Streaming-News finden Sie hier

Wie RTL berichtet, ist ein Mitarbeiter, der hinter den Kulissen von GZSZ tätig war, positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Eine Sprecherin der Produktionsfirma UFA Serial Drama bestätigte dem Sender nun, dass der Dreh der Daily Soap deswegen seit Mittwoch, den 8. April, pausiert und die Verantwortlichen zunächst die Anweisungen der Behörden abwarten wollen.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Serienmacher die GZSZ-Produktion wegen der Pandemie unterbrochen haben. Der Dreh wurde erst vor Kurzem gestoppt, um hygienische Maßnahmen zu ergreifen, die eine Ansteckung verhindern sollten.

Lesen Sie auch: Alle Entwicklungen rund um das Coronavirus in unserem Live-Blog

7.000. Folge: GZSZ feiert großes TV-Jubiläum

Um neue Folgen müssen Zuschauer allerdings nicht bangen. Da die Serie vorproduziert wird, läuft sie auch nach wie vor weiter im TV.

Darüber hinaus dürfen sich Fans demnächst auf einen ganz besonderen Abend freuen: Am 29. April 2020 strahlt RTL die 7.000. GZSZ-Folge aus. Die spielt unter anderem auf der kanarischen Insel Fuerteventura.

Einen ersten Vorgeschmack auf die GZSZ-Jubiläumsfolge gibt es auch schon: Am Mittwoch wurde ein erster Teaser auf Instagram veröffentlicht. Die Zuschauer dürfen also gespannt sein.


  © 1&1 Mail & Media / CF