(dh/ak) - Am nächsten Dienstag startet Harald Schmidt mit seiner neuen Show beim Bezahlsender Sky - und setzt dabei ganz auf die Jugend: Klaas Heufer-Umlauf, derzeit mit der eigenen Sendung "Joko und Klaas" sehr erfolgreich, avanciert als Sidekick des Entertainers.

Ex-Viva-Moderator Klaas wird jedoch nicht der einzige Helfer bei der "Harald Schmidt Show" sein. Wie das Branchenblatt "kress.de" berichtet, bekommt der Altmeister der Personality-Shows weitere Unterstützung - unter anderem von Olli Dittrich, Stefanie Stappenbeck, Mirjam Weichselbraun und Judith Richter. Und auch die charmant-säuselnde Französin Nathalie Licard ist wieder mit von der Partie.

Dass Schmidt durch einen weise gewählten Stichwortgeber ein breiteres Publikum erreichen will, ist als Idee weder schlecht noch neu. Viele Zuschauer erinnern sich jedoch wahrscheinlich mit Grausen an das Experiment Oliver Pocher. Zu bemüht zappelte sich der Jungspund an der Seite Harald Schmidts ab und zu arrogant wirkte die Art, wie dieser den Nachwuchs-Entertainer auflaufen ließ. Am Ende verloren alle: die Zuschauer die Lust am Zusehen, Schmidt sein Ansehen und auch Pocher scheint seit dem nicht an alte Erfolge anknüpfen zu können.

Man muss sich allerdings nicht weit aus dem Fenster lehnen, um zu behaupten, dass ähnliches mit Klass Heufer-Umlauf kaum passieren wird. Statt mit spitzer Zunge und Gemeinheiten überzeugt dieser mit Witz und Charme - eigentlich schade, dass sich nur das Pay-TV durchringen konnte, Schmidt noch eine Chance zu geben.