Vom Blockbuster-Feuerwerk bis zur Charakterstudie: 2014 sorgt nicht nur die Fußball-WM für aufregende Unterhaltung. Wir zeigen Ihnen, welche Filme Sie in diesem Sommer nicht verpassen sollten.

"No Turning Back"

Jetzt können Sie den Vorsprung der Filmfestival-Besucher einholen: Ins Kino kommt diese beeindruckende und mit dem British Film Award ausgezeichnete One-Man-Show. Einfache Mittel, ein charismatischer Tom Hardy und die nächtliche Atmosphäre zeichnen dieses filmische Experiment aus. In rund 90 Minuten zerfällt die Welt der Hauptfigur während einer einzigen Autofahrt. Must-See nicht nur für Fans von Independent-Filmen! (Kinostart: 19.06.)

"Mädelsabend" (Walk Of Shame)

One-Night-Stand mit Folgen: Reporterin Meghan findet sich nach einer wilden Nacht ohne Geld, Ausweis, Handy und Auto wieder – und muss in wenigen Stunden ein wichtiges Vorstellungsgespräch am anderen Ende der Stadt antreten. Um diese Komödie kommen Sie nicht herum, weil keine andere sich so ins Zeug legt wie Elizabeth Banks. Im knappen gelben Kleidchen kämpft sich die Großstadt-Amazone trickreich durch die fiesesten Gegenden von Los Angeles. (Kinostart: 26.06.)

"Transformers: Ära des Untergangs"

Action-Regisseur Michael Bay weiß einfach, was ein Sommer-Blockbuster braucht: 3D, einen toughen Kerl wie Mark Wahlberg und jede Menge explosives Material. Der bereits vierte Teil der "Transformers"-Serie bringt zwar keine großen Überraschungen, aber der "Wums"-Faktor übertrifft alle anderen Actionfilme dieses Sommers. (Kinostart: 17.07)

"Drachenzähmen leicht gemacht 2"

Endlich: Auch dieses kunterbunte Animations-Abenteuer erhält seine Fortsetzung. Ein mysteriöser Drachenreiter und andere Gefahren bedrohen das friedliche Zusammenleben von Wikingern und Drachen. Verbesserte Technik, atemberaubende Flugszenen und eine Story mit Herz begeistern Groß und Klein. Fazit: Noch besser als Teil 1 – das können Sie sich wirklich nicht entgehen lassen. (Kinostart: 24.07.)

"22 Jump Street"

In den USA machte die Fortsetzung der Action-Komödie mit Channing Tatum, Jonah Hill und Ice Cube allein am ersten Wochenende 60 Millionen Dollar Umsatz. Aus gutem Grund: Dieses Undercover-Team und die abgefahren alberne Story sind unschlagbar. Sorry, Johnny Depp: Dein Auftritt in der Originalserie aus den 80ern ist bei diesen Jungs schnell vergessen. (Kinostart: 31.07.)

"Hectors Reise oder Die Suche nach dem Glück"

Sie konnten früher nicht mitreden, wenn sich Bekannte über den Bestseller von François Lelord unterhalten haben? Schauen Sie die Roman-Verfilmung mit Starbesetzung von Simon Pegg bis Jean Reno. Mit viel Enthusiasmus und kindlichem Eifer macht sich ein Psychiater in diesem Feelgood-Movie auf seinen langen Weg. Für Sie gilt: Herrlich schöne Glücksmomente warten nur ein Kino-Ticket entfernt. (Kinostart: 14.08.)

"Katakomben" (As Above, So Below)

Über diesen Streifen in Blair-Witch-Manier werden nicht nur Horror-Fans sprechen. Steigen Sie mit einem Trupp aus Archäologen mit Handkamera hinab in den Pariser Untergrund. Aber wundern Sie sich nicht, wenn die ruhelosen Seelen Sie noch nach dem Kinobesuch verfolgen. Das ist definitiv der beklemmendste und abgründigste Abschluss der Sommerferien. (Kinostart: 28.08.)

"Die geliebten Schwestern"

Im Sommer dürfen natürlich auch ganz große Emotionen nicht fehlen: Dieses deutsch-österreichische Kostümdrama mit Hannah Herzsprung zeigt das Gefühlschaos um Dichter Friedrich Schiller und die Schwestern Caroline und Charlotte von Lengefeld: mit starken Dialogen, sympathischen Jungdarstellern und romantischen Landschaften. Eine der mitreißendsten Liebes-Dreiecksgeschichten des Jahres. (Kinostart: 31.07.)

"Vielen Dank für Nichts"

Die Koproduktion aus der Schweiz und Deutschland begleitet den jungen Schweizer Valentin, der wegen eines Snowboard-Unfalls im Rollstuhl sitzt. Ein Theaterseminar für Schwerstbehinderte soll ihm neuen Lebensmut geben – stattdessen weckt der Aufenthalt seine kriminelle Ader und zarte Gefühle. Die "barrierefreie Komödie" ist entwaffnend ehrlich erzählt und bietet viel Gesprächsstoff nach dem Kinobesuch. (Kinostart: 05.06.)