Helene Fischer spielt neben Til Schweiger und Fahri Yardim eine Gastrolle im Hamburger "Tatort". Das bestätigte der NDR in einer Pressemitteilung. Die erfolgreiche Sängerin verkörpert die Figur "Leyla" - und die soll "Zuschauer und Kritiker überraschen".

Das Gerücht gab es schon länger, nun macht es der Fernsehsender NDR auch offiziell bekannt: Helene Fischer hat einen Gastauftritt in der dritten Folge des Hamburger "Tatorts". Anders als zuvor vermutet, spielt die Sängerin nicht sich selbst, sondern eine Frau namens "Leyla". Sie werde in ihrer Rolle "alle Zuschauer und Kritiker überraschen", verspricht Thomas Schreiber, der Programmbereichsleiter Fiktion & Unterhaltung im NDR.

Seit dem 19. September wird eine Doppelfolge des "Tatorts" mit dem Ermittler-Duo Til Schweiger und Fahri Yardim in Hamburg gedreht. Die Arbeitstitel sind "Schwarzer Ritter" und "Fegefeuer". Die fünf Drehtage von Helene Fischer sind im November angesetzt. "Das ganze Team freut sich sehr auf Helene und auf die Dreharbeiten mit ihr", sagt Schreiber.

Die Folge mit Helene Fischer wird voraussichtlich im Herbst 2015 in der ARD zu sehen sein. Der Hamburger "Tatort" ist als vierteilige Erzählung geplant, im März 2013 wurde bereits "Willkommen in Hamburg" und im März 2014 "Kopfgeld" ausgestrahlt. In der vierten und letzten Folge kommt die große Auflösung. (com)