Sieben Jahre war sie Teil der beliebten "Suits"-Crew. Doch dann verliebte sich Herzogin Meghan in Prinz Harry und startete in ein neues Leben. Jetzt wird die Anwaltsserie nach der neunten Staffel eingestellt.

Mehr TV-News finden Sie hier

Mitglied der britischen Königsfamilie werden und dennoch zum Cast einer US-Serie gehören? Für Herzogin Meghan war dies im Jahr 2017 nicht länger möglich.

Sie verabschiedete sich nach sieben Staffeln von ihrer Rolle der zielstrebigen Anwaltsgehilfin Rachel Zane. Jetzt wird die Anwaltsserie "Suits" komplett eingestellt.

Ohne Meghan ist Schluss mit "Suits"

Die beliebte US-Serie, die 2011 zum ersten Mal über die Mattscheibe flimmerte, bekommt zwar noch eine neunte Staffel, laut "The Hollywood Reporter" wird diese gleichzeitig aber auch die letzte sein.

In den finalen zehn Folgen sollen der offiziellen Bekanntgabe zufolge alle derzeitigen Darsteller inklusive "Grey's Anatomy"-Liebling Katherine Heigl mitwirken. Die Produktion soll noch im Laufe dieses Jahres beginnen.

Deutsche Fans müssen sich gedulden

Die achte Staffel "Suits" ist in den USA bereits seit Herbst vergangenen Jahres zu sehen. Hierzulande warten die Fans noch immer auf eine deutschsprachige TV-Premiere von Staffel sieben. Ein Termin ist bislang nicht bekannt.

Dass Herzogin Meghan für die finale Staffel noch einmal vor die "Suits"-Kamera tritt, ist unwahrscheinlich. Zwar halten sich die Gerüchte über ihr mögliches Comeback hartnäckig, Regisseur Aaron Korsh sagte dazu allerdings nur: "Ich habe keine Ahnung, worüber die reden." (jkl)  © spot on news

Bildergalerie starten

Herzogin Meghan: Ihr Babybauch wird immer kugliger

Im Oktober 2018 wurde die Schwangerschaft von Herzogin Meghan verkündet, im April 2019 soll der royale Nachwuchs auf die Welt kommen. Seit den Babynews blickt alle Welt gespannt auf die Babykugel und die ist in den vergangenen Monaten viel gewachsen.