"Die Höhle der Löwen": Ein echter Lebensretter - und trotzdem kein Deal

Kommentare4

Heitere Tanz-Musik, alkoholische Getränke, aber auch eine Erfindung, die Leben retten kann - die Themenspanne an Erfindungen war in der VOX-Sendung "Die Höhle der Löwen" selten größer. Und dennoch konnte das sinnvollste aller Start-Ups nicht überzeugen.

Bevor es ernst wird, heißt es zunächst einmal: Hüften kreisen lassen! Die Löwen Ralf Dümmel und Nils Glagau probierten ein neues Tanz-Workout aus, das sich stark am Vorbild "Zumba" orientiert.
René Taumberger, mehrfacher österreichischer Meister in Rock'n'Roll-Akrobatik (M.), und David Pirker (r.) stellten mit "Rock the Billy" ein Tanz-Konzept vor, das Geld durch Lizenzierung, Abonnements und Merchandising einbringen soll.
Vom Hocker riss der Pitch trotz Boogie-Woogie-Musik die Löwen allerdings nicht sonderlich. Frank Thelen bemängelte die fehlende Innovation. "Das ist mir zu platt." Kein Deal für das Tanz-Fitness-Workout.
Vielleicht hilft ein wenig Alkohol? "Noveltea" ist eine Mischung aus feinem Tee und hochwertigen Spirituosen wie Whisky. "Die Flasche ist traumhaft, das Design wunderschön", flötete Judith Williams. Geschmacklich war die Löwin allerdings nicht so angetan.
Umso mehr überzeugten die Gründer des innovativen alkoholischen Getränks mit ihrem Auftritt: "Höchst professionell", lobte Frank Thelen. Kein Wunder: Vincent Efferoth (l.) und Lukas Passia waren mit "Noveltea" bereits im britischen Gründershow-Pendant zu Gast.
In "Dragon's Den" gab's 2018 zwar drei Angebote. "Aber leider konnten wir uns nicht mit den englischen Investoren einigen, und so verließen wir die englische Höhle ohne Deal." Den Deal sollten sie aber mit der gewieften Dagmar Wöhrl machen ...
Selbst die hohe Bewertung schreckte die Unternehmerin nicht ab: Für nur 10 Prozent wollten die Gründer 450.000 Euro. "Ich geb' euch 15 Prozent, wenn ich pro verkaufter Flasche einen Euro zurückbekomme, bis 450.000 Euro erreicht sind." Die Junggründer schlugen ein und zurück blieben sprachlose Mitlöwen ...
"Hab ich das jetzt richtig verstanden: Dagmar kriegt ihre ganzen 450.000 Euro zurück?" Auch Frank Thelen war beeindruckt: "Respekt: 15 Prozent Anteile am Unternehmen für null Euro!"
Auch Ralf Dümmel, der als Investor bekanntermaßen am häufigsten in der VOX-Show zuschlägt, ging einmal mehr nicht ohne Deal nach Hause. Angetan hatte es ihm "Wingbrush" - die clevere Zahnpflege.
Während des gesamten Pitches säuberte sich Dümmel ununterbrochen die Zähne mit der neuartigen Zahnzwischenraumbürste, so begeistert war er von dem Prinzip. Am Ende gab er den drei Gründern die gewünschten 400.000 Euro für 20 (statt 10) Prozent der Firmenanteile.
Auch Frank Thelen bekam in der neuen DHDL-Ausgabe den Zuschlag für eine sehr praktische Erfindung. Hätte man ihm allerdings vorher gesagt, dass er einmal ins Näh-Business einsteigen würde, er hätte sich vermutlich vor lauter Lachen mit der Nadel gestochen.
Was "Pattarina" so spannend für den Tech-Spezialisten macht? Es ist die erste Augmented-Reality-App, mit der Schnittmuster vom Handy auf den Stoff übertragen und so einfach nachgezeichnet werden können. Eine Technologie, die sich auch in andere Bereiche wie das Fliesenlegen oder Holzarbeiten übertragen lässt.
Zurück zum Ernst des Lebens: Der 62-jährige Erfinder Dieter Mohn hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Kampf gegen Schaulustige anzutreten ...
Aus diesem Grund hat er die "Gafferwand" erfunden. Blitzschnell lässt sie sich an Unfallorten aufblasen und dient so als Sichtschutz für Einsatzkräfte. Störungen werden verhindert, Folgeunfälle vermieden, die Sicherheit stark verbessert - die fünf Löwen waren beeindruckt.
Trotz der guten Sache und ihrem "Respekt vor dem Erfindergeist" wollte allerdings kein Löwe investieren. Sie scheuten den Aufwand und die schwierigen bürokratischen Prozesse, die gerade im Bereich der öffentlichen Ausschreibungen mit dieser sinnvollen Erfindung aufschlagen würden.
Gebracht hat der Auftritt in der "Höhle der Löwen" dem Erfinder dennoch sehr viel, so hofft Carsten Maschmeyer: "Ich glaube, am meisten helfen Sie sich bereits, dass Sie mit dem heutigen Auftritt Menschen erreichen, und dass sich passende Firmen bei Ihnen melden. Das wünsche ich Ihnen, dafür drücke ich Ihnen die Daumen!"