"Hubert und Matthias - die Hochzeit": Dicke Luft am Hochzeitstag

Kommentare190

Matthias Mangiapane und Hubert Fella haben Ja gesagt - doch gab es für Dschungelcamper Matthias die Prinzessinnenhochzeit, die sich der 34-Jährige so sehr gewünscht hatte? Oder wurde das ganze zur Alptraum-Hochzeit? Das erfahren Sie in der Bildergalerie. © teleschau - der mediendienst GmbH

Es wurde gestritten, operiert, mit Eifersucht gekämpft und die Trauzeugin ausgetauscht. Der Weg zur Ehe war für Hubert und Matthias ein steiniger, wie Vox mit "Hubert & Matthias - Die Hochzeit" dokumentierte. Doch am Ende schafften die beiden es doch noch, Ja zu sagen - auch wenn sie beinahe in Unterhosen vor den Traualtar treten mussten ...
Am Morgen des Hochzeitstages war die Stimmung im Keller. Die Anzüge fehlten, der Herrenausstatter kam zu spät. Und Matthias (34, r.) moserte über das Frühstück: "Der Kaffee ist so schwach, der kommt ja nicht mal alleine aus der Kanne raus." Und dazu waren auch noch die Eier kalt: "Das geht ja gut los mit dem Fest." Irgendwann war sogar Lämmchen Hubert (50) genervt. "Die ist ja toll, die Stimmung am Hochzeitstag. Die Alte ist wie immer am Meckern." Ob das gut geht?
Der Anzug wurde schließlich für 10:15 Uhr angekündigt. "Ich raste noch aus", prophezeite Matthias. Vom schönsten Tag war da wahrlich noch nichts zu spüren. Die Nerven lagen blank in Neuwied. Doch dann kam Matthias' Trauzeuge Nico Schwanz (r.) und schaffte es, das Paar ein wenig zu beruhigen.
Auch Weddingplaner Froonck (r.) war kurz vor der Hochzeit noch nicht mit allem zufrieden. Am Abend zuvor geriet er mit der Floristin wegen der Blumen aneinander. "Zu bunt", urteilte der bunte Vogel. Die Floristin blieb stur, auch wenn ihr die Tränen kamen. "Es geht hier um Matthias (M.) und Hubert."
Die größte Gefahr für die Traumhochzeit ging allerdings von Vesnas (r.) angekündigter Überraschung aus. Die abgesägte Trauzeugin und Möchtegern-Frau-Fella gestand: "Die Verletzung sitzt wie ein Stachel, den kannst du nicht ziehen." Nico Schwanz versuchte zu vermitteln. Doch von ihrer Rede konnte Vesna nicht abgebracht werden. Matthias sagte Nico davon aber lieber nichts.
Hubert hatte seinerseits bereits Vorkehrungen für den Fall der Fälle getroffen: "Ich hab mit dem Froonck ausgemacht, dass fünf Security-Leute kommen und sie rausschmeißen." Denn den Hochzeitstag wollte sich Hubert von Vesna nicht vermiesen lassen. "Wenn die heute einen falschen Ton loslässt, fliegt die im hohen Bogen."
Irgendwann schaffte es der Herrenausstatter doch noch zu Matthias und Hubert - wenigstens an der Anzugfront gab es Erfolge zu vermelden. Nervös war Matthias trotzdem noch: "Ich bin fix und fertig. Meine Knie zittern, meine Hände zittern, es zittert alles."
Als Matthias die weiße Kutsche erblickte, war es schließlich ganz dahin mit der Coolness. Die Sache wurde langsam ernst: "Ich fühl mich wie eine Prinzessin, wie Cinderella, oder Cinderello."
Dann kam endlich der Moment der Momente: Nach sieben Jahren Dauerverlobung saßen Matthias und Hubert vor der Standesbeamtin. Doch die beiden wollten nicht nur Ja sagen, sondern mit der ersten offiziellen Männerhochzeit im deutschen Fernsehen ein Zeichen setzen. Das sah auch die Standesbeamtin so: "Es ist ein Meilenstein auf dem Weg zu mehr Akzeptanz."
Mama Mangiapane sagte über ihren kleinen Liebling: "Er sieht aus wie ein kleiner König." Und wahrhaft königlich verhielt sich Matthias beim Jawort: Da war kein Zögern in seiner Stimme zu hören. Einmal in seinem Leben gab es für den 34-Jährigen offenbar keinen Grund zu meckern.
Zu Meckern hatte allerdings Vesna etwas, denn: Ihre Erzfeindin, Huberts beste Freundin Giulia Siegel (Bild), kam zu spät zur Trauung. Immer mehr bahnte sich ein Showdown zwischen den Streithähnen an. "Ich habe in die Whatsapp-Gruppe geschrieben, bitte Abstand halten", so die DJane. Vesna meinte nur: "Ich als beste Freundin wäre pünktlich gewesen."
Von all dem bekamen Matthias und Hubert nichts mit. "Wenn wir heute Abend als Mann und Mann ins Bett gehen, freu ich mich, morgen früh zusammen aufzuwachen. Als Herr Fella", so der deutlich ältere Hubert. Matthias Mangiapane gehört nun der Geschichte an, der Ex-Dschungelcamp-Bewohner hat den Namen seines Mannes angenommen.
Schloss Engers in Neuwied bot für die Trauung genau die Traumkulisse, die sich Matthias für seine Hochzeit immer gewünscht hatte. Alles war perfekt - doch da wussten Matthias und Hubert noch nichts von Vesnas Überraschungsrede ...
Dann kam der Moment, vor dem sich vor allem Nico Schwanz so sehr gefürchtet hatte. Vesna stand auf, um ein paar Worte zu sagen - doch der Skandal blieb aus: "Erhebt die Gläser auf das tolle Brautpaar." Die geschasste Trauzeugin entschied sich gegen eine Abrechnung und für die Freundschaft.
"Super toll hat sie die Rede gemacht", fanden Hubert und Matthias. So viel Einigkeit herrscht bei dem Paar wohl nur selten.
Am Ende der Feier, die unter dem Motto "Venezianische Nacht" stand, gab es für Hubert und Matthias noch ein romantisches Feuerwerk - und die beiden vergossen noch mehr Tränen.
Matthias und Hubert sind nun Mann und Mann. Und am Ende hatte nur noch Nico Schwanz eine Ankündigung zu machen. "Ich wünsche mir, dass ihr für immer zusammen bleibt. Und Hubert: Ich bin nicht schwul!"
Neue Themen
Top Themen