"Es gibt kein zurück mehr": Mit diesen Worten läutet RTL-Kupplerin Inka Bause ihre Zeit beim ZDF ein. Seit Montagnachmittag läuft "Inka!", die neue Show der Moderatorin, im ZDF. Beginnt mit Bause etwa eine neuen Talk-Ära? Nein, wie wir finden.

Das ZDF reanimiert das Nachmittagsprogramm - mit einem längst tot geglaubten Format und Inka Bause. "Inka!", so der Name ihrer Talkshow, setzt nicht auf Krawall, Seitensprung und Vaterschaftstest. Nein - beim Zweiten soll es seriöser zur Sache gehen.

Dort, wo noch vor wenigen Wochen Kochsendungen liefen, sitzen nun ein paar Menschen in einem kitschig-modernen Wohnzimmer und reden. Zur Premiere ist unter anderem Starfriseur Udo Walz geladen. Er plaudert mit Inka Bause über die "arschblonde" Haarpracht von Lady Gaga, die Tönungsgeheimnisse von Rihanna und ein "schönes Gulasch-Dinner" mit Sarah Jessica Parker. Klingt alles sehr amüsant, ist es aber nicht.

"Wetten, dass..?" am Nachmittag ist geboren

Immerhin ist auch Hollywood vertreten, und zwar in Person von Ralph Moeller. Der Schauspieler gesellt sich zu Moderatorin Gabi Decker und Autorin Christiane Hagn. Ein Mix von Promis aus Übersee und nationalen Stars - das kennt man eigentlich nur von "Wetten, dass..?". Das kurze Gespräch mit Inka Bause ist allerdings so uninteressant, dass sich selbst eine ältere Dame mit Hut im Publikum das Gähnen nicht verkneifen kann - der Hollywoodzauber ist schnell verpufft.

Aber die "Bauer sucht Frau"-Frontfrau gibt sich nicht so leicht geschlagen: Im Vorhof des Studios wird Kuh Rolanda gewaschen, geschoren und gekämmt - vom "Kuhpimper" (O-Ton Bause) höchstpersönlich. Nicht nur das Tier scheint sich spätestens jetzt zu fragen: "Was soll der Mist?'

Im Schnelldurchlauf wird dann auch noch ein Ex-Rapper abgefertigt: MC Rene lebt seit 2010 dauerhaft im Zug und fährt kreuz und quer durch Deutschland. Glaubt man der Moderatorin, so ist der Musiker in den 1990er-Jahren berühmt gewesen. Zeit, um über sein Aussteiger-Leben zu berichten, bleibt Rene jedenfalls nicht: Das Gespräch dauert etwa so lange, wie eine Pflanze zu gießen.

Läutet Inka Bause also eine neue Talk-Ära ein? Die Antwort lautet nein. Zwar ist die Quasselstrippe bemüht, doch sie scheint einfach keinen Talk zu können. 80 Sendungen hat das ZDF mit ihr bis Weihnachten geplant. Ob die vom Sender gehen, ist allerdings fraglich. Auch wenn es Bause nicht glauben mag - am Ende gibt es vielleicht doch einen Weg zurück.

Bildergalerie starten

Die Bauern sind wieder da!

Welche Landwirte stürzen sich diesmal ins Liebesabenteuer?