Komiker von Format dringend gesucht: Das deutsche Fernsehen hat im Comedy-Sektor ein Problem. Es fehlt ein Allround-Talent, das Comedy und Entertainment verbindet und damit die ganze Familie unterhält. Mit Michael "Bully" Herbig ist jedoch ein Hoffnungsträger zurück.

Michael "Bully" Herbig ist endlich wieder im deutschen Fernsehen (Anzeige) zu sehen. Bei "It's Showtime" sitzt er neben Michelle Hunziker und Sasha in der Jury. Und schon nach der ersten Folge ist klar: Bully ist der heimliche Star der Show.

Mehr Infos zu Michael "Bully" Herbig

Machen wir uns nichts vor: "It's Showtime" ist keine revolutionäre Idee, sondern ein Abklatsch von "Das Supertalent". Mit dem entscheidenden Unterschied, dass eben Bully dabei ist. Er greift nicht auf vorbereitete Witze zurück, die ihm ein Autorenteam zugeschanzt hat. Bullys Stärke ist es, spontan und schlagfertig auf Situationen zu reagieren. Das hat er in der ersten Folge bewiesen.

Bully hebt sich vom Comedy-Einheitsbrei ab

Hunziker, Sasha und Herbig verraten, in welche Show sie niemals wollen.

Bei den Aufzeichnungen für die noch kommende dritte Show saß ich im Publikum. Dort kam es zu einem technischen Problem. Ein Studiosprecher verhaspelte sich und sprach versehentlich von einem "tschechischen Problem".

Ein gefundenes Fressen für Bully. Fans der "Bullyparade" erinnern sich vielleicht: In Pavel-und-Bronko-Manier, einer fiktiven tschechischen Talkshow, ritt er auf diesem Versprecher herum. Fünf Minuten lang. Und genauso lange lachte auch das Publikum darüber.

Bully hebt sich damit vom deutschen Comedy-Einheitsbrei ab. Er vereint in sich den Komiker und den Entertainer. Zwei Eigenschaften, die es im heutigen Comedy-Bereich nur noch selten gibt. Mario Barth, Bülent Ceylan oder Luke Mockridge haben zwar alle ihre eigenen Shows, die von der breiten Masse angenommen werden. Entertainer sind sie aber keine, eher umfunktionierte Stand-up-Comedians.

Jan Böhmermann oder Joko und Klaas können zwar mit ihrem satirisch-anarchischen Humor durch Shows führen, massentauglich sind sie aber nicht. Ihr Witz zündet meist nur beim jüngeren Publikum.

Wo sind die Raabs und Kerkelings?

Sheldon hat seinen Freund geheiratet: So sieht's bei den anderen aus.

Komiker von Format suchte man im deutschen Fernsehen in letzter Zeit vergebens. Stars wie Stefan Raab, Hape Kerkeling oder Jürgen von der Lippe sind nur noch selten oder gar nicht mehr zu sehen. Sie brachten das Publikum mit ihrer Persönlichkeit und ihrem Charme zum Lachen. Und zwar Großeltern und Enkelkinder gleichermaßen.

Mit Bully kehrt zumindest ein Comedy-Allrounder zurück. Schön, dass du wieder da bist!