Jan Böhmermann war zu Gast in der US-Late-Night-Show von Seth Meyers. Bei seinem Debüt im US-Fernsehen sorgte der Satiriker für Lacher - und wurde mehrfach zensiert.

Jan Böhmermann sprach in der Show "Late Night With Seth Meyers", die am frühen Dienstagmorgen deutscher Zeit auf dem Sender NBC ausgestrahlt wurde, mit Gastgeber Seth Meyers über deutschen Humor ("Ironie ist immer noch illegal") und US-Präsident Donald Trump ("Er könnte mit jedem Tweet einen neuen Weltkrieg beginnen").

Böhmermann provoziert Zensur

Außerdem erfüllte er sich bei seinem zehnminütigen Auftritt nach eigenen Angaben einen "Kindheitstraum" und ließ sich im US-Fernsehen zensieren. Als er mehrfach das Wort "Fuck" sagte, überblendete die Regie den Ausdruck aus der aufgezeichneten Sendung mit einem Piep-Ton.

Böhmermann war mehrere Tage in den USA unterwegs und hat dort unter anderem der renommierten "New York Times" ein Video-Interview gegeben.

Eine Zusammenfassung seiner Reise wolle er am Donnerstag in seiner Sendung "Neo Magazin Royale" auf ZDFneo zeigen, kündigte der Moderator auf Twitter an.


In seinem Podcast "Fest und Flauschig", den er zusammen mit Musiker Olli Schulz betreibt, hatte Böhmermann schon vor Monaten von einem Auftritt in einer US-amerikanischen Talkshow berichtet.

Bei welchem Late-Night-Talker er zu Gast sein würde, verriet er bislang nicht. (dpa/jwo)


  © dpa