Nach "Pol1z1stensohn" und "Baby Got Laugengebäck" kommt jetzt der nächste Knaller von Jan Böhmermann – beziehungsweise von einem weiblichen Mitglied seiner Crew. "Verdammte Scheide" heißt der Song und ist nicht nur lustig, sondern hat eine ernste Botschaft.

Spätestens seit dem Schmähgedicht über den türkischen Präsidenten hat sich Jan Böhmermann (35) als Satiriker einen Namen gemacht. Nachdem es wegen der Erdogan-Affäre Anfang des Jahres lange Zeit ruhig um ihn geworden war und seine Sendung "Neo Magazin Royale" wegen des Ermittlunsgverfahrens durch die Mainzer Staatsanwaltschaft pausierte, ist die Show seit Herbst zurück. Bisher ohne nennenswerte Skandale.

Giulia Becker singt in Böhmermanns Neo Magazin Royale den "Scheidensong"

© YouTube

Neuer Song, große Wirkung

In der gestrigen Folge überraschte aber nicht der Moderator seine Fans und Zuschauer, sondern eine pfiffige Autorin seiner Show. Gestatten: Guilia Becker.

Mit ihrem selbstkomponierten Lied "Verdammte Scheide" nennt sie ein Gesellschaftsproblem humoristisch beim Namen und untermauert ihr Statement auch noch mit einem grandiosen Video.

"Ich hab eine Scheide, Es liegt an meiner Scheide, Es ist egal wie viel ich leide, Schuld ist meine Scheide (...) Ladys seid ihr bereit, Denn es ist an der Zeit diese Ungerechtigkeit der ganzen Welt zu zeigen und wenn ihr mit mir seid dann schwingt jetzt eure Scheiden" singt sie. Und bricht dabei einmal mehr eine Lanze für die Gleichberechtigung der Frau in jeglichen Situationen, egal ob im Beruf oder im Alltag.

Jan Böhmermann überrascht mit neuem, gesellschaftskritischem Hit Wie gefällt Ihnen Böhmermanns "Scheiden"-Song?
  • A
    Richtig gut und vollkommen zutreffend!
  • B
    Völlig unpassend.
  • C
    Interessiert mich überhaupt nicht.

Witziger Text, ernste Botschaft

Was vielleicht als Gag gemeint ist und sicher auch mit einem Augenzwinkern betrachtet werden kann, hat dennoch eine ernste Botschaft. Nicht umsonst wird in Deutschland immer wieder über die Frauenquote diskutiert. Und nicht umsonst haben sich deshalb auch zahlreiche Promi-Damen wie Ina Müller, Nora Tschirner, Maren Kroymann, Katrin Bauerfeind, Cordula Stratmann, Annette Frier oder Jeannine Michaelsen an dem Video beteiligt, um sich für das Thema mit Humor stark zu machen.

Da kann man auch problemlos die Abkupferung einiger Passagen und Melodien von Michael Jacksons "Earth Song" und Beyoncés "Single Ladies" zum Ende des Songs verschmerzen. Das wohl witzigste daran dürfte aber sein, dass Giulia Becker überrschand gut singen kann!  © top.de