Joker und Co.: Diese Stars waren schon als Batman-Bösewichte zu sehen

Ab 10. Oktober ist Joaquin Phoenix in "Joker" in deutschen Kinos zu sehen. Sein Joker weicht jedoch vom klassischen Comic-Schurken ab. Phoenix ist aber nicht der erste Schauspieler, der in die Rolle eines Batman-Bösewichts schlüpft. Diese Stars waren schon als Feinde des Dunklen Ritters von Gotham City zu sehen. © spot on news

Er ist der neue Joker: Joaquin Phoenix' Performance sorgt bereits vor dem deutschen Kinostart des gleichnamigen Films am 10. Oktober für Furore. Die Charakterstudie über den Gegenspieler von Batman basiert aber nicht auf der DC-Vorlage. "Wir haben nichts aus den Comics übernommen“, erklärt Regisseur Todd Phillips im Juli. Dennoch ist sein Streifen auf Rekordkurs.
Vor Joaquin Phoenix ist Oscar-Gewinner Jared Leto (Foto: Mitte) 2016 in "Suicide Squad" als Joker zu sehen. Allerdings kommt seine Performance nicht so gut an. Er wird sogar 2017 als "Schlechtester Nebendarsteller" für die Goldene Himbeere nominiert.
Sein Joker bleibt unvergessen: Heath Ledger wird für seine Darbietung in "The Dark Knight" im Jahr 2009 posthum mit dem Oscar als bester Nebendarsteller ausgezeichnet.
In "Batmans Rückkehr" legt sich 1992 Michelle Pfeiffer alias Catwoman mit Michael Keaton als Batman an. Bei ihrem hautengen Latex-Anzug wird sogar der Dunkle Ritter schwach.
Catwoman arbeitet aber nicht alleine. Michelle Pfeiffer hat in "Batmans Rückkehr" mit Danny DeVito als Oswald Cobblepot, besser bekannt als Pinguin, einen Pakt geschlossen. Cobblepot erinnert optisch nicht nur an einen Pinguin, sondern hat auch echte Pinguine um sich geschart.
Ebenfalls als Catwoman bzw. mysteriöse Selina Kyle macht Oscar-Gewinnerin Anne Hathaway in "The Dark Knight Rises" (2012) Bruce Wayne alias Batman, gespielt von Christian Bale, das Leben schwer.
Allerdings hat Batman in "The Dark Knight Rises" noch mit einem ganz anderen Schurken zu kämpfen: Als Bane lehrt Tom Hardy (l.) dem Dunklen Ritter und den Bewohnern von Gotham City das Fürchten. Der Schauspieler ist mit der Maske kaum zu erkennen.
Bereits in "The Dark Knight" (2008) wird aus Staatsanwalt Harvey Dent der verbrecherische Racheengel Two-Face. Aaron Eckhart darf in der Rolle dem Wahnsinn verfallen.
Auch Action-Star Liam Neeson ist bereits zum Feind der Fledermaus geworden. In "Batman Begins" (2005) mimt er Bruce Waynes Mentor Henri Ducard alias Ra's al Ghul, der zu seinem Widersacher wird.
In "Batman & Robin" (1997) treibt Uma Thurman alias Dr. Pamela Isley bzw. Poison Ivy mit ihren verführerischen Fähigkeiten ihr Unwesen.
In "Batman & Robin" macht zudem Arnold Schwarzenegger alias Mr. Freeze George Clooney als Bruce Wayne und Chris O'Donnell alias Richard "Dick" Grayson das Leben schwer, nachdem ihm Poison Ivy weismacht, dass die beiden für den Tod seiner Frau verantwortlich sind.
Ebenfalls als Feinde des Dunklen Ritters – in dem Fall von Val Kilmer gespielt - unterwegs: Tommy Lee Jones alias Harvey Dent bzw. Two-Face (l.) und Jim Carrey alias Edward Nygma bzw. Riddler in "Batman Forever" aus dem Jahr 1995.
Die etwas andere Batman-Schurkin hat hingegen Margot Robbie verkörpert. In "Suicide Squad" ist sie 2016 als Harley Quinn aufgetreten. Ein weiterer Film mit ihr, "Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn", ist für Februar 2020 angekündigt.