(lug/ncs) - Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf erreichen mit der zweiten Folge von "Duell um die Welt" erneut einen Tagessieg für ProSieben. Die neue "X Factor"-Staffel bei RTL startet hingegen schwach.

Wie auch in der ersten Ausgabe der neuen TV-Show überboten sich Joko und Klaas gegenseitig mit sadistischen Aufgaben an den jeweils anderen. Mehr als drei Stunden lang mussten sie sich abwechselnd mit Bungee-Springen, Wildwasser-Rafting oder Chilipulver-Schnupfen quälen.

Beim Publikum kommt das an. Laut "Kress.de" schalteten dieses Mal sogar mehr Zuschauer ein als bei der erfolgreichen Premiere. Mit 1,38 Millionen Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren erreichte das "Duell um die Welt" einen Marktanteil von 15,6 Prozent.

Castingshows locken heutzutage dagegen niemanden mehr hinter dem Ofen hervor. Das zeigte sich am Samstagabend bei RTL bei der "X Faktor"-Premiere der neuen Staffel. Daran konnte auch die neue Jury um Guano-Apes-Sängerin Sandra Nasic wenig ändern.

Ein enttäuschender vierter Platz für "X Factor" bei den jungen Zuschauern. Neben der ARD-"Sportschau" zum Bundesliga-Auftakt (1,20 Millionen Zuschauer, 20,6 Prozent Marktanteil) landete auch das ZDF-Quiz "Super-Champion" (1,22 Millionen Zuschauer, 12,8 Prozent Marktanteil) vor dem Casting-Aufguss.