Es hätte eine gewöhnliche Live-Schalte während einer Polit-Talk-Runde werden sollen. Doch was dann passierte, brachte selbst die BBC-Profis zur Verzweiflung.

Brian Taylor, politischer Korrespondent für die BBC in Schottland, ist eigentlich eine imposante Erscheinung, die eine Kamera nicht so leicht übersieht. Besonders, wenn er auch noch regenbogenfarbene Hosenträger trägt.

Aber dieser Anblick war wohl zu viel für die Studio-Kamera der britischen Fernsehanstalt. Taylor wollte seinen Kollegen gerade etwas über die Kandidaten für den Vorsitz der "Scottish Labour Party" erzählen, da musste ihn die Moderatorin Jo Coburn unterbrechen: "Brian, wir können Dich leider nicht sehen, du bist irgendwie verschwunden."

Live-Sendungen haben eben so ihre Tücken. Vor allem, wenn der Kameramann offenbar gerade Kaffeepause macht. Wie das Schlamassel gelöst wurde, verrät das Video zur Panne:  © Glutamat