Schon gewusst? Von diesen Kultserien gibt's (bald) ein Reboot

Serien-Fans aufgepasst: Wer sich schon immer einmal gefragt hat, was aus der "Nanny", "Lizzie McGuire" oder "Gossip Girl" geworden ist, kann gespannt sein. Zahlreiche Kultserien aus den 80er-, 90er- und 2000er-Jahren bekommen eine Neuauflage. © spot on news

Von 1981 bis 1989 flimmerte "Der Denver-Clan" über die TV-Bildschirme. Im Mittelpunkt stand der Konkurrenzkampf der beiden fiktiven Ölfirmen "Denver Carrington" und "Colbyco". Für Unterhaltung sorgte auch Alexis' (Joan Collins, li.) Rachefeldzug gegen ihren Ex-Mann Blake (John Forsythe, re.). Seit 2017 gibt es ein gleichnamiges Reboot, in dem vor allem Blakes Tochter Fallon (Elizabeth Gillies) die Hauptrolle einnimmt.
Die Geschichten aus "Full House" unterhielten die Menschen vor den heimischen Fernsehgeräten von 1987 bis 1995. Drei erwachsene Männer versuchten sich in der Erziehung dreier Mädchen. 2016 folgte schließlich die Neuauflage – mit zahlreichen Stars aus dem Original-Cast, darunter John Stamos (re.) als Jesse Katsopolis sowie die beiden Töchter D.J. Tanner und Stephanie Tanner, gespielt von Candace Cameron Bure (li.) und Jodie Sweetin (2.v.l).
"Roseanne" lief in den USA von 1988 bis 1997, in Deutschland ab 1990. Die Serie handelte von der Arbeiterfamilie Conner rund um Familienoberhaupt Roseanne (Roseanne Barr) und alltäglichen Problemen wie der Arbeitslosigkeit oder der Liebe. 2017 erschien mit der zehnten Staffel eine Neuauflage, die große Erfolge feierte - bis Barr mit rassistischen Tweets für Aufsehen sorgte. Die Produktion wurde eingestellt. Seit Oktober 2018 läuft mit "The Conners" ein weiteres Reboot der Kultserie und zahlreiche Stars aus dem Original sind dabei - abgesehen von Barr.
Sechs Jahre lang schlüpfte Schauspielerin Fran Drescher in die Rolle des Kindermädchens, das den verwitweten Broadway-Produzenten Maxwell Sheffield (Charles Shaughnessy) um den Finger wickelte. Die US-Sitcom "Die Nanny" (1993-1999) wurde in über 100 Ländern gezeigt. Kein Wunder also, dass ein Reboot längst im Gespräch ist. Dreschers Wunsch-Nachfolgerin: Rapperin Cardi B.
Von 1993 bis 2001 gab Actionheld Chuck Norris (Mitte) in "Walker, Texas Ranger" den texanischen Polizisten Cordell Walker. Mit an seiner Seite: sein Partner James Trivette (Clarence Gilyard Jr., re.) und ab Staffel acht auch Neuling Francis Gage (Judson Mills). Gemeinsam sorgten sie in den Straßen von Dallas für Ordnung. Im gleichnamigen Reboot übernimmt diesen Job der "Supernatural"-Star Jared Padalecki. Ein Starttermin ist noch nicht bekannt.
"Sabrina – Total Verhext!" begeisterte von 1996 bis 2003 vor allem die weiblichen TV-Zuschauer. An ihrem 16. Geburtstag erfuhr Sabrina Spellman (Melissa Joan Hart), dass sie eine Halbhexe ist. Ihr Leben stellte sich fortan völlig auf den Kopf. Ähnlich ergeht es dem gleichnamigen Hauptcharakter (gespielt von Kiernan Shipka, Foto) in der Netflix-Produktion "Chilling Adventures of Sabrina". Mit harmloser Teenie-Hexerei hat die Horrorserie jedoch nichts zu tun.
Apropos Hexen: Das magische Schwestern-Trio Piper (Holly Marie Combs, li.), Prue (Shannen Doherty) und Phoebe Halliwell (Alyssa Milano, re.) von "Charmed – Zauberhafte Hexen" stellte sich zwischen 1998 und 2006 allem Bösen. In der Neuauflage, die nur noch den Titel "Charmed" trägt und seit Juni 2019 in Deutschland ausgestrahlt wird, sind die Schwestern Mel (Melonie Diaz) und Maggie (Sarah Jeffery) sowie deren Halbschwester Macy (Madeleine Mantock) deutlich jünger.
Debra Missing und Eric McCormack spielten von 1998 bis 2006 das einstige Liebespaar und die später guten Freunde "Will and Grace". In der US-Sitcom geht es vor allem um die Themen Homosexualität, Beziehungen und Freundschaft. Elf Jahre später hat sich daran nichts geändert. Das Reboot, das seit 2017 läuft, führte die Serie mit Staffel neun einfach weiter.
Als "Lizzie McGuire" zwischen 2001 und 2004 die TV-Bildschirme eroberte, war sie noch im Teenager-Alter. Probleme mit den Eltern, der Schule und den Jungs waren Themen. Mit welchen Herausforderungen die Blondine, die sowohl damals als auch heute von Hilary Duff verkörpert wird, in der Neuauflage zu kämpfen hat, ist noch nicht bekannt.
XOXO: Seit 2009 rätselten die deutschen Zuschauer, wer sich hinter "Gossip Girl" verbirgt. Ist es vielleicht Serena van der Woodsen (Blake Lively, 3.v.l.) oder doch eher Blair Waldorf (Leighton Meester, li.)? Vier Jahre und sechs Staffeln später gab es die Antwort. In dem Serien-Reboot, so verriet Produzent Joshua Safran bereits, werde eine neue Generation "in die soziale Überwachung von Gossip Girl eingeführt“. Kristen Bell fungiert als Erzählerin.