Wettschulden sind Ehrenschulden, das weiß offenbar auch Tom Hardy. Knapp zwei Jahre nach einer verlorenen Wette mit "Titanic"-Star Leonardo DiCaprio hat sich der Schauspieler ein Tattoo stechen lassen, das seinem Kollegen gewidmet ist.

"Leo knows all", auf Deutsch: "Leo weiß alles", ist nun in großen Lettern auf dem Bizeps von Tom Hardy zu lesen. Das beweisen einige Schnappschüsse, die der Brite jüngst auf seinem Instagram-Account teilte.

Hardy ist jedoch kein hartgesottener "Titanic"-Fan. Die permanente Hommage an Schauspielkollege Leonardo DiCaprio ist vielmehr die Erinnerung an eine verlorene Wette, die die beiden "The Revenant"-Stars noch vor den Oscars 2016 abgeschlossen hatten.

Oscarverdächtige Wette

Worum es bei der Tattoo-Wette genau ging, erläutert ein Informant "US Weekly". "Tom hatte das Gefühl, er würde für seine Rolle (in 'The Revenant') nicht (für den Oscar) nominiert werden und Leo war sich sicher, dass die Performance so gut war, dass er natürlich eine Nominierung bekommen würde. Also haben sie eine Wette abgeschlossen. Wenn Leo falsch gelegen hätte, hätte er sich ein Tattoo stechen lassen müssen. Aber es stellte sich raus, dass Leo richtig lag."

Doppelsieg für Leonardo DiCaprio

Tom Hardy wurde bei den Oscars 2016 für seine Rolle des John Fitzgerald in "The Revenant" als "Bester Nebendarsteller" nominiert – deshalb "Leo weiß alles".

Am Ende nahm Hardy die Trophäe zwar nicht mit nach Hause, doch ein Tattoo musste dennoch her.

Leonardo DiCaprio triumphierte hingegen gleich doppelt: Er gewann nicht nur die Wette, er bekam auch seinen ersten Oscar, als "Bester Hauptdarsteller" in "The Revenant" .  © 1&1 Mail & Media / CF