Die vierte Liveshow von "Let's Dance" steckt voller Überraschungen: Carmen Geiss verwandelt sich von Kopf bis Fuß in eine Bollywood-Diva, Larissa Marolt kämpft mit einem Handicap und Bernhard Brink tanzt so schauderhaft, dass er die Jury in einen "Schockzustand" versetzt.

Carmen Geiss überrascht bei ihrem Bollywood-Auftritt mit einer brünetten Perücke. Die eigentlich überzeugte Blondine legt sich so ins Zeug, dass selbst der gestrenge "Let's Dance"-Juror Joachim Llambi Respekt zollt: Nur "zehn Prozent der Choreographie" habe die Reality-Soap-Darstellerin vergessen, eine deutliche Steigerung zur letzten Sendung. Jury-Kollegin Motsi Mabuse rät der Millionärsgattin: "Entspann dich, du schaffst das. Ich sehe, dass du ehrgeizig bist, du kriegst es hin. Carmen hat das Potenzial, Megabombe zu werden."

Und auch der frühere "DSDS"-Gewinner Alexander Klaws und Partnerin Isabel Edvardsson tanzen ihren Charleston so überzeugend, dass die Jury mit den Lobhuldigen gar nicht mehr aufhört. "Spitze" und "grandios" lautet das Urteil. Vom Publikum gibt es sogar Standing Ovations. Für ihre Performance räumen die beiden Kandidaten ganze 30 Punkte ab, die bisher höchste Punktzahl in der siebten Staffel von "Let's Dance".

Für Bernhard Brink ist Schluss

Model Larissa Marolt hatte sich in der Osterpause eine Rippenprellung zugezogen. Ihre Choreographie muss deswegen vereinfacht werden. Einen großen Mitleidsbonus bekommt sie bei der Jury jedoch nicht. Jorge Gonzalez findet ihre Bewegungen "abgehakt" und "steif". Vertanzt hat sich die "Dschungelcamp"-Zweite zudem auch noch. "Der ganze Saal sah plötzlich so anders aus", versucht Larissa ihr Blackout mit einem Witz zu überspielen. "Das sind die Schmerzmittel", scherzt ihr Tanzpartner Massimo Sinató. Am Ende gibt es trotzdem nur 16 Punkte für das Duo. Das reicht gerade noch.

Für Bernhard Brink reicht es dagegen nicht mehr. Der Schlagersänger probiert sich an einem Charleston, den er mit einem kleinen Stepptanz verziert. Seine Darbietung versetzt Jurorin Motsi Mabuse in einen "Schockzustand": "Ich möchte weinen, ich möchte lachen, ich kann nicht atmen." Vier Punkte vergibt die Jury schließlich nur. Verhalfen ihm seine Fans in der letzten Show noch zum Weiterkommen, muss Brink nun bei "Let's Dance" endgültig die Tanzschuhe an den Nagel hängen.