Barbara Meier schwingt mit Profitänzer Sergiu Luca bei "Let's Dance 2018" das Tanzbein. Doch an der kommenden Show wird die rothaarige Beauty nicht teilnehmen. Dahinter steckt ein tragischer Schicksalsschlag.

Weitere News zu "Let's Dance" finden Sie hier

Vergangene Woche bekam die "Germany's next Topmodel"-Gewinnerin Barbara Meier für ihren Paso Doble 26 Punkte von der "Let's Dance"-Jury. Klar, dass sie zusammen mit ihrem Tanzpartner Sergiu Luca auch in der vierten Show wieder vollen Einsatz auf dem Tanzparkett zeigen wollte. Doch wegen eines Trauerfalls wird das Model am Freitag eine Pause einlegen.

Barbara Meier trauert um Oma

Am Dienstagmorgen ist die Oma von Barbara Meier, die den gleichen Namen wie die "Let's Dance"-Kandidatin hat, im Alter von 90 Jahren gestorben. In dieser schweren Zeit möchte die 31-Jährige ihrer Familie zur Seite stehen, erklärt sie im Gespräch mit RTL.

"Es tut mir unglaublich leid, dass ich in dieser Woche nicht bei 'Let's Dance' tanzen kann, ich habe mich sehr auf diesen Tanz gefreut. Ich möchte nach dieser schrecklichen Nachricht aber natürlich jetzt bei meiner Familie und für meine Eltern da sein", ließ Barbara Meier ihre Fans wissen.

"Meine Oma war eine der wichtigsten Menschen in meinem Leben"

Zudem ließ Barbara Meier wissen, dass ihre Großmutter eine wichtige Rolle in ihrem Lieben spielte. "Meine Oma war eine der wichtigsten Menschen in meinem Leben und ich möchte ihr jetzt die letzte Ehre erweisen", so die Wahlösterreicherin. Laut der "Bild"-Zeitung findet die Beerdigung am Freitag statt.

In der fünften Show von "Let's Dance 2018" wird Barbara Meier aber wieder auf der Tanzfläche stehen. Eine Tatsache, die den ehemaligen Schützling von Heidi Klum glücklich macht, wie sie wissen lässt: "Ich freu mich aber sehr, dass ich in der nächsten Woche wieder bei 'Let's Dance' dabei sein darf."

Unter einem letzten Instagram-Post haben ihre Follower bereits ihr Beileid bekundet. "Schade, dass du am Freitag nicht bei 'Let's Dance dabei bist. Aber ich kenne das Gefühl, wenn ein Familienmitglied von einem geht, mein Beileid", heißt es in einem mitfühlenden Kommentar.© 1&1 Mail & Media / CF