Am Herd schwingt Chakall den Kochlöffel schon seit vielen Jahren sehr erfolgreich. In der RTL-Staffel von "Let's Dance" versucht der Fernsehkoch und Weltenbummler gerade die Jury und das Publikum von seinen Tanztalenten zu überzeugen.

Alle News und Infos zu "Let's Dance"

Mit bürgerlichem Namen heißt Chakall eigentlich Eduardo Andrès Lopez und wuchs in Argentinien auf. Den Namen Chakall hat ihm seine Mutter verpasst.

Als Kind war er schon immer wenig zu Hause und trieb sich rum. Und so gab sie ihm den Spitznamen "Chakall", was auf Portugiesisch Schakal bedeutet.

Ohne Turban geht fast gar nichts

Sein Markenzeichen ist der Turban. Den hat er sich bei seinen Reisen durch Afrika bei den Einheimischen abgeschaut, die den Turban als Schutz vor der Hitze tragen.

Privat lebt Chakall mit seiner Frau und den vier Kindern in Berlin und ist dort auch "oben ohne (Turban)" anzutreffen.

Sein Geld verdient er mit seinem Restaurant "Sudaka" in Berlin-Schöneberg. Dort trägt das ganze Team übrigens Turban statt Kochmütze.

Chakall hat Rhythmus im Blut

Und warum hat er seinen Kochlöffel gegen Tanzschuhe getauscht? Im Interview mit TV-Movie sagte er dazu: "Wenn einer Rhythmus hat, dann doch wohl wir Argentinier. Ich werde euch zeigen, dass wir nicht nur Tango können."

Jetzt also schwingt der 45-jährige Chakall mit Tanzpartnerin Marta Arndt die Hüften bei "Let's Dance" übers Parkett.

Interessant wird wohl auch, ob Juror und Paradiesvogel Jorge González sich vom Chakall-Turban inspirieren lässt. (fm) © top.de

Bildergalerie starten

"Let's Dance" 2018: Das sind die Tanzpaare

Bei der neuen Staffel "Let's Dance" treten wieder 14 Stars zusammen mit 14 Profitänzern gegeneinander an. Aber wer tanzt überhaupt mit wem? Hier erfahren Sie es.