Beim großen RTL-Jahresrückblick "2018! Menschen, Bilder, Emotionen" war Lilly Becker der Star-Gast von Günther Jauch. Dabei machte die Ex-Frau von Boris Becker ein überraschendes Geständnis.

Mehr TV-News finden Sie hier

Seit 20 Jahren lädt Moderator Günther Jauch zur Jahresrückblick-Show bei RTL. Am vergangenen Sonntag begrüßte er unter anderem Lilly Becker und diskutierte mit ihr die vergangenen turbulenten Monate – in denen der Rosenkrieg mit Boris Becker für Schlagzeilen gesorgt hatte.

Im Gespräch mit Günter Jauch gestand die 42-Jährige nun, dass sie sich für ihr Verhalten in dieser Zeit schäme. Zum einen für das Scheitern der Ehe, zum anderen, weil sie die Konflikte so öffentlich ausgetragen hatte. Boris Becker bezeichnete sie als den "Mann, der mich maßlos enttäuscht hat". "Ich glaube, wir haben beide Fehler gemacht", hieß es weiter.

Lilly Becker: Versehentliches Liebesgeständnis?

Doch trotz dieser Aussage scheinen die alten Gefühle für Boris Becker nicht gänzlich erloschen. Als Lilly Becker über die Auswirkungen der Trennung auf Sohn Amadeus sprach, rutsche ihr Folgendes heraus: "Amadeus liebt Boris, Boris liebt Amadeus ...“, und weiter: "Mama liebt Boris ...". Von diesem verbalen Ausrutscher schien die Holländerin kurz aus dem Konzept gebracht. Nach einem Lachen fügte sie hinzu "… noch ein bisschen."

An ein Liebes-Comeback mit der Tennislegende glaubt Lilly Becker dennoch nicht: "Völlig ausgeschlossen. Es geht leider nicht mehr. Es ist zu viel passiert. Ich wollte nicht mehr, er auch nicht, das ist okay. Es ist wirklich vorbei."

Wie es für sie weitergehen soll, ist ihr auch schon klar: Sie will einen neuen Lebensabschnitt beginnen und ihrem Sohn zeigen, dass sie eine "coole Mama" ist.  © 1&1 Mail & Media / CF

Lilly Becker zieht blank! Heißes Nacktfoto in Instagram-Story

Die 42-Jährige kniet komplett nackt vor dem Spiegel. So durfte sie bislang nur Boris sehen.