Im knappsten Ergebnis aller Zeiten setzt sich Manuel Cortez bei "Let's Dance" am Ende gegen seine Konkurrentin Sila Sahin durch. Damit ist der Schauspieler nach Wayne Carpendale, dem Gewinner der ersten Staffel vor sieben Jahren, erst der zweite männliche "Dancing Star".

Das Geheimnis um den neuen Mann an Sila Sahins Seite ist endlich gelüftet, jetzt stellt sich natürlich die Frage: Wird sich das Paar schon beim "Let's Dance"-Finale zum ersten Mal öffentlich zeigen?

Pünktlich zur Geisterstunde um Mitternacht wurde endlich das Ergebnis des großen "Let's Dance"-Finales verkündet. Dementsprechend groß war auch die Begeisterung beim frischgebackenen "Dancing Star" Manuel Cortez und seiner Tanzpartnerin Melissa Ortiz-Gomez.

Knapper geht's nicht

Bis zum alles entscheidenden Telefonvoting war es ein Finale, wie es spannender nicht sein konnte. In der ersten Runde wurden die Tänze von der Jury ausgesucht. Und die wollte es den Stars nicht leicht machen. Mit 25 Punkten für ihre Rumba behielten Manuel und Melissa schließlich knapp die Oberhand. Sila und Christian legten eine Samba aufs Parkett und mussten sich mit 24 Zählern begnügen.

In Runde Zwei, in der die Kandidaten ihre Lieblingstänze aufführen durften, legte die schöne GZSZ-Darstellerin dann eine ordentliche Schippe drauf. Für den traumhaften Wiener Walzer zu "Hallelujah" gab es beinahe die volle Punktzahl. Zwei mal zehn und einmal neun Punkte von Jury-Knauser Joachim Llambi. Für ihren fetzigen Jive im "Pulp Fiction"-Stil ernteten Manuel und Melissa starke 28 Punkte.

Spannung bis zum Schluss

Im dritten und letzten Tanz sahnten beide Paare jeweils 29 Punkte ab. Gleichstand! Am Ende hing also alles vom Voting der Zuschauer ab. Mit hauchdünnem Vorsprung wählten die Manuel schließlich zum "Dancing Star". Die sichtlich geknickte Sila muss sich für ihren zweiten Platz jedoch keinesfalls schämen. Ein kleines Trostpflaster bleibt ihr außerdem: Geteiltes Leid ist bekanntlich halbes Leid. Auch Silas neue Liebe, BVB-Kicker İlkay Gündoğan, musste sich im Finale der Champions League gegen die Bayern geschlagen geben. (lug)