"Naked Attraction" erinnert ein wenig an die Softporno-Version des guten alten "Herzblatts". Aber wer macht bei so was überhaupt mit? Und warum?

Das Prinzip von "Naked Attraction" ist schnell erklärt. In sechs Kabinen stehen nackte Singles. Etappenweise öffnet sich die Kabine von unten nach oben.

Zunächst sind die Genitalien zu sehen, dann der Oberkörper, zuletzt das Gesicht. Runde für Runde muss sich der auswählende Kandidat von einem Single trennen.

Erotikmodel RoxxyX wurde von Nackt-Kuppelshow "Naked Attraction" abgelehnt.

"Mich interessieren vor allem Charakter und Persönlichkeit", sagt Andrea, 24 Jahre alt, aus Berlin, gleich zu Beginn ihres Auftritts.

Aber unter uns: Interesse an inneren Werten ist nun wirklich das Allerletzte, womit man in dieser Show rechnen sollte.

Die junge Frau mit den bunten Rastalocken und Tattoos kommt eigentlich aus der Karibik und erklärt, sie sei pansexuell. Pan was?

Zum Glück klärt eine eingeblendete Tafel auf. Wer pansexuell ist, steht auf Männer, Frauen und Transexuelle. Praktisch auf alle Menschen, die es gibt. Wäre auch das geklärt.

Dating wie in der Steinzeit

Die Sendung, die immer montagabends auf RTL II ausgestrahlt wird, will keine trashige Datingshow mit nackten Kandidaten sein, sondern ein wissenschaftliches Sozialexperiment, bei dem Dating auf die natürlichste Art und Weise betrieben wird.

Ohne störende Klamotten, Online-Profile und Statussymbole, die die natürlichen Instinkte beeinträchtigen könnten. Wie in der Steinzeit also.

Wobei es damals zumindest Felle gab, die um die Hüften getragen wurden. Die würde man sich bei "Naked Attraction" auch manchmal wünschen.

Als nur noch zwei Kandidaten übrig sind, muss auch Andrea blankziehen. So will es das Spiel. Sie entscheidet sich für den etwas bieder wirkenden Daniel und gegen die transsexuelle Miri aus Köln.

Beim darauffolgenden, angezogenen Date verstehen sich die beiden prima. Ganz im Gegenteil zu Nancy und Steven aus Runde eins.

Die Einzelhandelskauffrau aus Hamburg ist 28 Jahre alt und Mutter eines vierjährigen Sohnes. Für diesen sucht sie einen Vater und entscheidet sich für den muskulösen Steven.

Der hat aber wenig Lust auf die ihm angedachte Rolle. "Wenn ich meine Traumfrau finde, will ich ein eigenes Kind mit ihr zeugen. Auch optisch passt es nicht", sagt er Nancy ins Gesicht und geht nach Hause.

"Einen Penis musst du gehen lassen"

Schlimmer als Nancys Date und die Geschlechtsteile in Großaufnahme sind nur die Kommentare von Moderartorin Milka Loff Fernandez. Hier ein paar Beispiele:

  • "Boxen auf für die Unterkörper!"
  • "Wie sieht es untenrum bei ihm aus, bei Hodensack und Penis?"
  • "Haben wir schöne Penisse für dich ausgesucht?"
  • "Einen Penis wirst du jetzt gehen lassen müssen!"
  • "Gehen wir mal hin und schauen uns seine Zähne an."

Ein Satz, der so auch auf dem Pferdemarkt regelmäßig zu hören ist. Fragt sich nur, wer bei so etwas freiwillig mitmacht? FKK-Freunde? Exhibitionisten? Junge Menschen, die das Geld brauchen und auf eine Karriere als C-Promi hoffen?

"Herzblatt" für Pornodarsteller

Die Antwort ist naheliegender und wurde unter der Woche von der Boulevard-Presse beantwortet. Wie die "Bild"-Zeitung enthüllte, verdient ein nicht zu unterschätzender Anteil der Teilnehmer seine Brötchen in der Porno- und Erotikbranche.

In der vergangenen Woche wurde etwa Lina vom Heavy-Metal-liebenden Rob ausgewählt. Die Österreicherin wurde in der Sendung als unschuldiges Model vorgestellt, doch schon unmittelbar nach der Ausstrahlung warben Erotikportale mit der Gewinnerin aus "Naked Attraction". Und der Aussicht, diese in privater Atmosphäre vor der Webcam zu erleben.

Natürlich hat RTL II eine absolut naheliegende Erklärung für den Einsatz der Profi-Nackedeis. "Für den Berufsstand ist es schwierig, Partner auf normalem Weg kennenzulernen, daher ist die Show für sie eine tolle Möglichkeit", sagte eine Sprecherin zu "Focus online".

Aha. Damit wäre also auch das klargestellt. Besser hätte es auch Rudi Carrell in "Herzblatt" nicht erklären können.

"Naked Attraction" feiert TV-Premiere: Promis sind entsetzt!

Paul Janke und Sarah Nowak sind entsetzt über die neue Dating-Show "Naked Attraction"