Neuer Monat, neue Serien und Filme: Netflix, Sky, Amazon Prime und maxdome frischen im Juni wieder ihr Programm auf. Die neue Serie "Dietland", die zweite Staffel von "Glow" sowie die zweite Staffel der Anwalts-Serie "Goliath" - wir zeigen Ihnen die wichtigsten Neustarts der jeweiligen Streamingdienste.

Die Highlights im Juni auf Netflix

"Glow (2. Staffel)"

Die Haarspray-Wrestlerinnen sind zurück. In der ersten Staffel des Netflix-Orignals haben sich die Showkämpferinnen der Glow-Truppe ("Gorgeous Ladies of Wrestling") eine gewisse Berühmtheit erarbeitet, in den neuen Folgen geht es nun darum, wie die Wrestlerinnen mit dem Ruhm umgehen.

Die Serie ist an wahre Ereignisse der Frauenwrestling-Liga im Los Angeles der 1980er angelehnt und beeindruckt mit toupierten Haaren und Bodyslams. Vor diesem Hintergrund wird die fiktionale Geschichte einer arbeitslosen Schauspielerin erzählt, die mit einer einmal wöchentlich ausgestrahlten Serie über Wrestlerinnen einen letzten Versuch startet, sich ihre Träume zu erfüllen.

Die zweite Staffel von "Glow" startet am 29. Juni bei Netflix.

"13. November: Angriff auf Paris (dreiteilige Dokumentation)"

Es lief die 17. Minute des Länderspiels zwischen Frankreich und Deutschland am 13. November 2015, als die Zuschauer im Stade de France und Millionen vor den TV-Bildschirmen einen ohrenbetäubenden Knall hörten. Ein Selbstmord-Attentäter hatte sich vor dem Stadion in die Luft gesprengt, die Explosion war Teil einer schrecklichen Angriffsserie von IS-Terroristen auf Paris, bei denen 130 Menschen getötet wurden.

Die Dokumentation "13. November: Angriff auf Paris" bleibt der Chronologie der Ereignisse treu und stellt die menschlichen Hintergründe der Terrorattacke in den Vordergrund. Präsentiert werden persönliche Berichte von Überlebenden, Feuerwehrleuten, Polizisten und führenden Politikern Frankreichs – Menschen, die von der Tragödie zusammengeführt wurden.

Für die dreiteilige Dokumentarreihe ist das Brüderpaar Jules und Gédéon Naudet verantwortlich, die auch bereits die Dokumentation "11. September – Die letzten Stunden im World Trade Center" drehten.

Die Dokumentation "13. November: Angriff auf Paris" ist ab dem 1. Juni auf Netflix abrufbar.

"Sense 8 (Staffelfinale)"

Im Mittelpunkt von Sense8 stehen acht Personen, die in unterschiedlichen Städten in aller Welt leben und nach einer gewaltsamen Vision mental miteinander verbunden sind. Dadurch können sie plötzlich sehen, fühlen, hören und miteinander sprechen, so als ob sie sich am selben Ort befänden, doch sie teilen nun auch ihre dunkelsten Geheimnisse.

Die Gruppe muss nicht nur mit dieser neuen Fähigkeit klarkommen, sondern es gilt auch herauszufinden, warum dies geschehen ist und was es für die Zukunft der Menschheit bedeutet, während die acht Personen von einer Organisation gejagt werden, die sie gefangen nehmen, töten oder chirurgischen Experimenten unterziehen will.

Die zweite Staffel endete mit einem fiesen Cliffhanger, nun löst Netflix diesen auf und bringt die Serie mit einem zweistündigen Staffelfinale zu Ende.

Das Staffelfinale von "Sense 8" ist ab dem 8. Juni bei Netflix zu sehen.

Die Highlights im Juni auf Amazon Prime

"Dietland (Staffel 1)"

Die über 130 Kilogramm schwere Plum Kettle (Joy Nash) schreibt für eines der angesagtesten Modemagazine New Yorks. Und zwar als Ghostwriterin für die Kolumne ihrer Chefin Kitty Montgomery (Julianna Margulies), was eine ziemlich frustrierende Angelegenheit ist. Die Dark-Comedy-Serie gibt Einblicke in das Leben der Autorin, die mit ihrer Selbstwahrnehmung zu kämpfen hat und rechnet gleichzeitig mit der Modebranche und unrealistischen Schönheitsidealen ab.

Das Prime Original "Dietland" basiert auf dem gleichnamigen Bestseller von Sarai Walker und begleitet Plum auf ihrer Reise zur Selbsterkenntnis, vorbei an vielen Themen und Herausforderungen, mit denen Frauen heutzutage konfrontiert werden. Autorin Walker nannte als Inspiration für ihr Buch übrigens den Film "Fight Club".

Und so viel sei verraten: Auch Plums Geschichte wird eine krasse Wendung nehmen...

Die erste Staffel von "Dietland" ist ab dem 5. Juni auf Amazon Prime verfügbar.

"Goliath (2. Staffel)"

Einst war Billy McBride (Billy Bob Thornton) ein erfolgreicher Anwalt, doch mittlerweile lebt er in einem runtergekommenen Hotel und verbringt viel Zeit in der Kneipe. In der ersten Staffel des Prime Originals kam McBride einer riesigen Verschwörung auf die Schliche, die Ermittlungen gaben dem gebrochenen Helden neuen Auftrieb.

In den neuen Folgen wird der Anwalt nun wieder widerwillig zurück vor Gericht gedrängt: Der Sohn eines Freundes wird wegen eines Doppelmordes verhaftet.

Zunächst erscheint alles wie ein klarer Mordfall. Doch als Billy und sein Team anfangen, zu ermitteln, stoßen Sie auf eine tödliche Verschwörung im Untergrund von Los Angeles. Der Kampf gegen einen neuen Goliath beginnt.

Die zweite Staffel von "Goliath" ist ab dem 15. Juni bei Amazon Prime abrufbar.

"Preacher (3. Staffel)"

Die Comic-Vorlage zu "Preacher" genießt absoluten Kultstatus. Der wilde Mix aus Western, Horror, Fantasy und einer Liebesgeschichte galt lange als unverfilmbar, zu komplex und brutal erschien die Geschichte um den trinkfreudigen Pfarrer Jesse Custer (Dominic Cooper), der von einem göttlichen Wesen besessen ist.

Ein Team von Comic-Fans um den Schauspieler und Produzent Seth Rogen wagte sich trotzdem an den schwierigen Stoff, Ende des Monats geht die Serie nun schon in die dritte Auflage. Diesmal verschlägt es Custer mit seiner Freundin Tulip (Ruth Negga) und seinem Vampir-Kumpel Cassidy (Joseph Gilgun) nach Angelville, Louisiana.

Dort wuchs Custer auf, dorthin wollte er eigentlich nie zurückkehren. Aus gutem Grund, den seine Großmutter Madame L’Angelle und weitere merkwürdige Gestalten wollen ihm das Leben wieder zur Hölle machen.

Amazon Prime zeigt ab dem 25. Juni wöchentlich jeweils eine neue Folge der dritten Staffel von "Preacher".

Die Highlights im Juni auf Sky

"The Last O.G. (1. Staffel)"

Ex-Kleindealer Tray (Tracy Morgan) wird nach 15 Jahren aus dem Knast entlassen - und ist schockiert, wie Brooklyn seitdem zum Hipsterviertel mutiert ist.

Noch mehr überrascht ihn, dass seine Ex nun mit einem erfolgreichen weißen Mann verheiratet ist, der seine Zwillingssöhne aufzieht, von denen er zudem nichts wusste. Um in der Freiheit klarzukommen, setzt er auf die Fähigkeiten, die er hinter Gittern erlernt hat.

Regie bei der Comedy-Serie führte Jordan Peele, der 2018 den Drehbuch-Oscar für „Get Out” erhielt.

"The Last OG" läuft ab dem 7. Juni auf TNT Comedy HD, steht auf Abruf sowie auf dem Streamingdienst Sky Ticket bereit.

"The Good Fight (2. Staffel)"

Auch das Spin-Off von "The Good Wife" geht bereits in die zweite Runde. Im Mittelpunkt steht die aus der Hauptserie bekannte Anwältin Diane Lockhart (Christine Baranski), die nach einem Skandal ihre gesamten Ersparnisse verloren hat und aus ihrer eigenen Kanzlei gedrängt wurde.

Gemeinsam mit ihrer Patentochter Maia (Rose Leslie) startet Lockhart wieder durch, in ihrer neuen Kanzlei erwarten die beiden Anwältinnen wieder jede Menge Kämpfe, Dramen und Intrigen.

Die zweite Staffel von "The Good Fight" ist ab dem 12. Juni auf Fox HD, auf Abruf und auf Sky Ticket zu sehen.

"The Shooter (3. Staffel)"

Dritte Runde der knallharten Actionserie über den treffsichersten Scharfschützen der Welt. Bob Lee Swagger (Ryan Phillippe) stellt sich einem der größten Rätsel seines Lebens, dem mysteriösen Mord an seinem Vater. Klar, dass ihn seine Nachforschungen wieder einmal in tödliche Gefahr bringen.

Die dritte Staffel der Scharfschützenserie kommt mit 13 Folgen, nachdem die zweite Staffel auf acht Folgen verkürzt werden musste, da sich Hauptdarsteller Philippe am Set einen komplizierten Beinbruch zugezogen hatte.

Die dritte Staffel von "The Shooter" gibt es ab dem 24. Juni auf Sky 1, auf Abruf und auf Sky Ticket zu sehen.

Die Highlights im Juni auf maxdome

"American Ultra"

Mike (Jesse Eisenberg) und Phoebe (Kristen Stewart), ein Kiffer-Pärchen, führen ein einfaches Leben in einem kleinen Städtchen in den USA. Um ihr Glück zu perfektionieren, plant Mike bereits einen Heiratsantrag an Phoebe.

Doch kurz bevor er um ihre Hand anhalten kann, wird er angegriffen – und offenbart ungeahnte Killerfähigkeiten. Es stellt sich heraus, dass er ein Schläfer-Agent der amerikanischen Regierung ist und eben diese ihn als Gefahr eingestuft hat. Und so beginnt seine Flucht.

Trailer: "American Ultra"

"American Ultra" läuft ab dem 15. Oktober im Kino.

"American Ultra" ist ab dem 1. Juni im maxdome-Paket verfügbar.

"Self/Less"

Damian Hale (Ben Kingsley) hat sein ganzes Leben in den Dienst seines Firmenimperiums gestellt und ist darüber milliardenschwer geworden. Doch dann erhält er eine fatale Diagnose: Er ist unheilbar an Krebs erkrankt. Schnell findet er allerdings einen Ausweg aus seiner Misere.

Mit einer Prozedur namens „Shedding“ kann man seine Seele in einen künstlich gewachsenen, gesunden Körper transferieren. Dies ist zwar sehr kostenintensiv und kann Nebenwirkungen mit sich bringen, doch Damian entscheidet sich dafür. So startet er sein neues Leben mit dem neu angenommenen Namen Edward Kidner (Ryan Reynolds). Dass die Nebenwirkungen allerdings gefährlich sind, erkennt er zu spät.

"Self/Less" steht ab dem 1. Juni im maxdome-Paket zum Abruf bereit.

Lesen Sie auch: "Tote Mädchen lügen nicht" - Netflix kündigt dritte Staffel an